Laufsport
Zuchwilerin gewinnt 2. Limited Edition Run

Gertrud Wiedemann (Zuchwil) und Martin Zürcher (Weier im Emmental) gewannen am 2. Limited Edition Run sowohl über die kurze als auch die lange Distanz. Insgesamt gab es an den 15 Tagen 517 Teilnahmen auf den Strecken zwischen Safnern, Meinisberg und Büren an der Aare. Das regionale Sportangebot war ausverkauft.

Joel Dähler
Merken
Drucken
Teilen
Gertrud Wiedemann (Zuchwil) und Martin Zürcher (Weier im Emmental) gewannen den 2. Limited Edition Run.

Gertrud Wiedemann (Zuchwil) und Martin Zürcher (Weier im Emmental) gewannen den 2. Limited Edition Run.

H. Stettler / OK Limited Edition Run

Von Anfang bis Mitte April starteten 380 Läuferinnen, Walker und Nordic Walker in 517 Starts auf den zwei ausgeschilderten Strecken rund um das Naturschutzgebiet Häftli zwischen Safnern und Büren an der Aare.

Gertrud Wiedemann (Zuchwil) gewann beide Rennen der Frauen. Über die kurze Distanz von 11.2 km nahm die 42-jährige Triathletin mit 47 Minuten 11 Sekunden Linda Hüppi (Brügg, + 0.55) eine knappe Minute ab. Die Grenchnerin Anja Eicher belegte den 3. Rang (+ 1.43). Wiedemann stellte ihre Bestzeit bereits am ersten der insgesamt 15 Tage auf, an denen die Laufstrecken in Betrieb waren. Acht Tage später doppelte die Zuchwilerin auf der grossen Runde von 16.6 km nach. Mit einer Zeit von 1:08.38 siegte sie überlegen vor Eicher (+ 4.50) und Susanne Bucher, Lohn-Ammannsegg (+ 4.59).

Auch bei den Männern setzte sich der Favorit gleich über beide Distanzen durch. Martin Zürcher (Weier im Emmental) vom TV Länggasse siegte auf der Kurzdistanz mit 36.34 hauchdünn vor Severin Lang (Aefligen). Am Ende fehlten Lang nur 2 Sekunden. Im 3. Rang folgte Jürg Weber (Bern) mit 2 Minuten 10 Sekunden Rückstand. Über die Langdistanz (16.6 km) blieben Zürcher und Lang als Einzige unter einer Stunde. Zürcher lief die Strecke am letzten Tag in 56.08. Lang (+ 1.40) und Yurick Aregger aus Langenthal (+ 5.27) klassierten sich auf den weiteren Podestplätzen.

Wiedemann und Zürcher verteidigen damit ihre Siege vom 1. Limited Edition Run im Januar 2021.

Neues Format mit Chip-Zeitmessung

Das Format des Limited Edition Run ist neu fürs Mittelland. Es handelt sich um lange, temporär eingerichtete Laufstrecken mit Chip-Zeitmessung, die rund um die Uhr und mit mehrfach verwendbarer Startnummer zugänglich sind. Eine weitere Neuerung im Laufsport: Am 2. Limited Edition Run entschieden sich die Teilnehmenden jeweils nach 9 km für die kurze oder die lange Strecke.

Alle verfügbaren 400 Startnummern waren bereits Anfang April vergeben. Start und Ziel der beiden Laufstrecken waren in Büren an der Aare. Die vollständig ausgeschilderten, flachen Strecken führten mehrheitlich auf Kieswegen und Trails am Wasser entlang um das Naturschutzgebiet Häftli. Den Zeitpunkt seines Starts wählte jeder Teilnehmer frei, eine Reservation war nicht nötig. Insgesamt registrierte das Organisationsteam 517 Teilnahmen von 380 Sportlerinnen und Sportlern.

Schlussranglisten unter www.limitedition.run