Die Idee muss man haben. Kunstrasen garantiert ein einigermassen regelmässiges Wintertraining. Noch besser ist aber ein Kunstrasen in einer Halle. Ein Training ist im Winter durchgehend möglich, ohne das äussere Einflüsse den Betrieb stören könnten.

Genau diese Idee verfolgt der SC Derendingen. In den letzten Jahren haben sich die Frauenteams etabliert und die Juniorenabteilung ist stark gewachsen. «Ein toller Erfolg!» finden die Verantwortlichen. Förderung sei der Kern der Strategie des SC Derendingen. Das bedeute auch, dass der Klub den Spielerinnen und Spielern das gesamte Jahr über eine konstante Trainingsintensität bieten will. Heute sei man aufgrund der limitierten Kapazität an Turnhallenplätzen in Derendingen und in der Umgebung gezwungen, die Trainings im Winter massiv zu reduzieren. Mit dem Projekt Wintertrainingshalle wird dagegen Kapazität aufgebaut.

Lang wie ein Fussballfeld

Hallen gibt es aktuell einige, die in ehemaligen Industrieanlagen leer stehen, so auch auf dem Papieri-Areal in Biberist. Dort haben die Verantwortlichen ein ideales Objekt mit der Halle 71 Ost gefunden. Die Garderobe ist gleich an der Halle angebaut. Eine Toilette nicht weit entfernt.

Ab Herbst 2018 soll die eigene Fussballhalle, die in der Grösse einer 5-fach-Turnhalle entspricht, zur Verfügung stehen, selbstverständlich ausgestattet mit einem schönen grünen Kunstrasen. Auf 2200 Quadratmeter biete die Halle mit dem Kunstrasen beste Bedingungen für ein Training. Das Feld ist 21 Meter breit und 105 Meter lang. So lang wie ein Original-Fussballplatz. Der Mietvertrag ist unter Dach und Fach. Fehlt nur noch die Zustimmung der Baukommission Biberist.

Zur Baupublikation sind laut Biberists Bauverwalter Nicolas Adam keine Einsprachen eingetroffen. «Aber die Baukommission hat noch nicht entschieden. Es ist nach wie vor ein laufendes Verfahren.»

Ein Angebot für die Region

Matthias Meyer, Verantwortlicher beim Sportclub für das Projekt, ist zuversichtlich. Bereits werden auf der Internetseite des Klubs Interessenten gesucht, die die Halle neben dem SC Derendingen benutzen wollen. Die Halle kann von anderen Fussballvereinen, aber auch von weiteren Sportvereinen gemietet werden. Dabei richte sich der Preis nach dem Interesse für den jeweiligen Termin. Wollen mehrere Vereine zur selben Zeit die Halle buchen, will Meyer mit den betroffenen Vereinen nach Lösungen suchen.

In verschiedenen Aktionen versucht der Sportclub Derendingen schon seit mehreren Monaten die Investition für die Wintertrainingshalle zu finanzieren. Das reicht von Kuchenverkaufen bis zum Aufruf einen Quadratmeter der künftigen Kunstrasenfelds für 50 Franken zu erwerben.