Luterbach
Kultbeizer «Chrone Paul» steht nach Corona-Erkrankung wieder am Herd

Paul Flück konnte am Freitag wieder Gäste in seinem Restaurant in Luterbach empfangen. Eine grosse Freude für den Wirt, der mit dem Song «Corona Schottisch» schweizweit bekannt wurde und selbst am Virus erkrankt war.

Merken
Drucken
Teilen

Am Freitag konnte der Wirt zum ersten Mal wieder Gäste empfangen. Es sei natürlich schon wieder etwas anderes nach so langer Zeit. Aber er mache es sehr gerne. Noch muss er Rücksicht auf seinen gesundheitlichen Zustand nehmen. «Ich muss aufpassen, dass ich nicht all zu schnell mache», sagt «Chrone Paul» gegenüber TeleM1. Weil er noch nicht zu 100 Prozent wieder fit ist, hat der 58-Jährige die Speisekarte verkleinert.

Mehrere Wochen war das Restaurant Krone geschlossen. Der Wirt und auch seine Frau waren Mitte Oktober an Corona erkrankt. Ein Gast hatte sie angesteckt. Ursprünglich hoffte Paul Flück, bereits Anfang November wieder hinter dem Herd zu stehen. Daraus wurde nichts.

13 Tage lang wurde er im Bürgerspital behandelt. Dort haben die Ärzte gesehen, dass seine Lunge leicht angegriffen wurde. Ab und an muss er immer noch Sauerstoff zu sich nehmen. Es geht ihm aber viel besser.

Seine Stammgäste sind froh, ist die Beiz im Dorf wieder geöffnet – und dass es Paul wieder besser geht. (ldu)