Evaluation
Kreisschule HOEK erhält grüne Ampel für alle Bereiche

Die Kreisschule HOEK (Halten-Oekingen-Kriegstetten) wurde im letzten August evaluiert. Nun liegt der Evalutionsbericht vor. Die Schule hat in allen Bereichen eine grüne Ampel erhalten.

Merken
Drucken
Teilen
Trotz mehrerer Schulstandorte (hier Kriegstetten) sei das Zusammengehörigkeitsgefühl der Schule stark ausgeprägt, heisst es im Bericht.

Trotz mehrerer Schulstandorte (hier Kriegstetten) sei das Zusammengehörigkeitsgefühl der Schule stark ausgeprägt, heisst es im Bericht.

Rahel Meier

Das Evaluationsteam hat mit der Kreisschule HOEK eine Schule kennen gelernt, die gut organisiert ist und deren Betrieb gut funktioniert. Bei den verschiedenen Anspruchsgruppen besteht eine grosse Zufriedenheit mit der Schule. Den Schüler/innen ist es wohl, bei den Eltern besteht eine grosse Zufriedenheit und die Schule geniesst das Vertrauen der politischen Verantwortlichen. Die Lehrpersonen schätzen, wie ihre Schule geführt wird und wie sie in Entscheidungen einbezogen werden.

Balanceakt gelingt

Der Schule gelinge der Balanceakt zwischen gesamtschulischen, standort- und stufenspezifischen Anliegen und Bedürfnissen. So könnten die Stärken einer Kreisschule berücksichtigt und gleichzeitig die Vorteile einer kleinen Dorfschule erhalten werden. Trotz mehrerer Schulstandorte sei das Zusammengehörigkeitsgefühl der Schule stark ausgeprägt. Positiv hebt das Evaluationsteam auch die aktive Personalführung des Schulleiters hervor.

Als negativ wird empfunden, dass sich die Lehrerschaft schwer damit tut, den Unterricht gemeinsam weiterzuentwickeln. So stehe nach wie vor die individuelle Unterrichtsgestaltung im Vordergrund. Schulinterne Zusammenarbeit ergebe sich oft erst aus konkreten Problemen. Das Evaluationteam empfiehlt darum, ein gemeinsames unterrichtsnahes Thema auszuwählen, was eine bessere Basis für die gemeinsame Unterrichtsentwicklung ergäbe. (rm)