Recherswil

Kopfzerbrechen im Gemeinderat zu den anstehenden Investitionen

Der Umbau der Gemeindeverwaltung ist für 2016 geplant.

Der Umbau der Gemeindeverwaltung ist für 2016 geplant.

Der Gemeinderat Recherswil beschäftigte sich ein erstes Mal mit der Investitionsplanung bis 2020. Dabei wurden die Projekte nach «Muss» oder «nice to have» klassifiziert.

Sicher sei, so Hardy Jäggi, dass der Umbau der Gemeindeverwaltung (rund 1 Mio. Franken) möglichst nächstes Jahr und der Umbau des Schulhauses (5 Mio.) im Jahr 2017 erfolgen sollte.

Ein weiterer grosser Brocken ist der Neubau des Werkhofes, der ebenfalls nötig wäre (3 Mio.). Dann stehen auch Sanierungen von Kanalisationen und Leitungen an. Der Investitionsplan wird nun überarbeitet und dann ein weiteres Mal besprochen.

Gemeindepräsident Hardy Jäggi hat ein neues Submissionsreglement erarbeitet. Dieses wurde allerdings von seinen Ratskollegen nicht durchgewinkt. Eine Arbeitsgruppe soll sich die Vorschläge ansehen und dann kommt das Reglement erneut in den Rat.

Der Gemeinderat hat sich zudem mit der Schulzahnpflege beschäftigt. Weil der bisherige Schulzahnarzt seine Praxis aufgegeben hat, musste eine andere Lösung gesucht werden. Neu stehen mehrere Zahnärzte zur Verfügung.

Allerdings mussten die Tarife aus dem Vertrag von 1996 angepasst werden. Statt bisher 2790 wird die jährliche Kontrolluntersuchung für 150 Kinder neu rund 3952 Franken kosten. Gleichzeitig wurde der Vertrag über die Durchführung der Schulzahnpflege überarbeitet und vom Gemeinderat genehmigt.

Um das Bauarchiv neu zu organisieren, sämtliche Baugesuche nach den Grundbuchnummern zu ordnen und das Ablagesystem aufzubauen, sucht die Gemeinde Recherswil eine Person, die dies während ungefähr drei Monaten erledigt. Die Person muss sich im Bauwesen auskennen, selbstständig arbeiten und Erfahrung im Archivieren haben.

Denn zusätzlich sollten auch noch die Unterlagen zu den Gemeindeliegenschaften, den Abwasserleitungen, der Wasserversorgung und den Gemeindestrassen zusammengetragen werden. Die Stelle soll ausgeschrieben werden. Gleichzeitig wird die Bau- und Werkkommission damit beauftragt, ein neues Archivsystem für das Bauwesen zu evaluieren. (rm)

Meistgesehen

Artboard 1