Die Frau rutschte nach 14 Uhr bei ihrem Aufstieg am Eulengrat aus und stürzte drei Meter in die Tiefe. Sie wurde vom Seil aufgefangen. 

Beim Sturz zog sich die Kletterin eine Rissquetschwunde am Kopf zu, wie es auf Anfrage bei der Kantonspolizei Solothurn heisst. Die Meldung des Unfalls ging um 14.30 Uhr bei der Polizei ein. Der aufgebotene Hubschrauber der Rega holte die Verletzte aus dem Fels. (ldu)