Balm bei Günsberg

Kletterer verstirbt nach Sturz am Balmfluhköpfli im Spital

Die beiden Kletterer wollten offenbar die Klettertoute wechseln, da stürzte einer von ihnen ab. (Archiv)

Die beiden Kletterer wollten offenbar die Klettertoute wechseln, da stürzte einer von ihnen ab. (Archiv)

Der Kletterer, der am Pfingstmontag im Gebiet «Balmfluhköpfli» abstürzte, zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er zwei Tage später im Spital verstarb.

Der 30-jährige Franzose war am Montagvormittag mit einem Bekannten in der Region «Balmfluhköpfli» auf einer Klettertour. «Bei der Verschiebung zu einer anderen Kletterroute, stürzte er aus noch zu klärenden Gründen ab», hiess es von Seiten der Polizei. Sie erhielt die Meldung kurz nach 11.45 Uhr.

Der Mann konnte von der Rega in Zusammenarbeit mit dem SAC geborgen und schwer verletzt in ein Spital geflogen werden.

Dort verstarb der 30-Jährige am Mittwoch, wie die Polizei mitteilt.

Zur Klärung der Umstände des Unfalls wurde eine Untersuchung eingeleitet. (pks)

Meistgesehen

Artboard 1