Bellach

Kinderhort der Gemeinde kann starten

Der Kinderhort erhält Erdgeschoss und den 2. Stock des alten Schulhauses an der Dorfstrasse 19 zur Verfügung gestellt. uby

Der Kinderhort erhält Erdgeschoss und den 2. Stock des alten Schulhauses an der Dorfstrasse 19 zur Verfügung gestellt. uby

Der Gemeinderat Bellach beschäftigte sich an seiner Sitzung mit dem neuen, öffentlichen Kinderhort. Er genehmigte Betriebsreglement und Leistungsvereinbarung.

Das Betriebsreglement für den Kinderhort und die Leistungsvereinbarung mit dem Schulkreis Bellach/Lommiswil/Selzach haben im Gemeinderat Zustimmung gefunden. Der Kinderhort findet Unterschlupf im Schulhaus 1 an der Dorfstrasse 19.

Die Räumlichkeiten werden von Bellach dem Schulkreis für einen jährlichen Mietzins von 5400 Franken zur Verfügung gestellt. Abklärungen haben ergeben, dass die Räume mit kleinen Anpassungen für den Betrieb des Kinderhortes geeignet seien. Betreut werden die Kinder im Kinderhort in der schulfreien Zeit (ohne Mittagstisch). Aufgenommen werden mindestens sechs aber höchstens zwölf Kinder von der 1. Kindergartenklasse bis zur 6. Klasse Primarschule.

Die Aufwendungen des Kinderhortes, die nicht durch Elternbeiträge, Spenden, Legatsbeiträge oder andere Einnahmen gedeckt werden, übernimmt die Einwohnergemeinde, das heisst sie werden aus dem Legat Hess gedeckt. Überschreitet der kumulierte Betrag, also allfällige Defizite über mehrere Jahre, die Summe von 70'000 Franken wird der Betrieb des Kinderhortes eingestellt und die Leistungsvereinbarung gilt als fristlos gekündigt. «Wir gehen davon aus, dass der Betrieb von einem bestimmten Zeitpunkt an selbsttragend sein wird», erklärt Gemeindepräsident Roland Stadler. Sollte das nicht der Fall sein, sei aber nicht davon auszugehen, dass der Betrieb sang- und klanglos eingestellt wird. «Ich nehme an, jemand wird sich schon melden und eine Weiterführung des Kinderhortes in die Wege leiten.»

Im Betriebsreglement wird ausgeführt, das der Kinderhort eine familienergänzende Betreuung der Schülerinnen und Schüler bietet und zwar ausserhalb der Unterrichtsseiten ab 7 bis 18 Uhr und teilweise auch während den Schulferien. Geschlossen bleibt der Kinderhort während den Weihnachtsferien, in der 3. und 4. Woche der Sommerferien sowie an kantonalen Feiertagen.

Aktuell finden einige Bauarbeiten im künftigen Kinderhort statt. Der Betrieb wird aufgenommen, sobald sechs Kinder angemeldet sind und das entsprechende Betreuungspersonal gefunden ist.

Kreditunterschreitungen

Der Gemeinderat genehmigte zudem zwei Kreditabrechnungen. Die eine betrifft den Ausbau der Hangenmoosstrasse West. Der Ausbau fand 2010 bis 2011 statt. Gleichzeitig wurde auch die private Kanalisationsleitung saniert und anschliessend von der Gemeinde ins öffentliche Kanalisationsnetz übernommen. Die Bruttokosten für den Ausbau betragen nicht ganz 130'000 Franken, was einer Kreditunterschreitung um gut 22'000 Franken bedeutet. Nach Abzug der Grundeigentümerbeiträge verbleiben der Gemeinde Eigenleistungen in der Höhe von 18'722 Franken.

Die zweite Kreditabrechnung betrifft den Ersatz Server und PC in der Verwaltung. Der Kredit von insgesamt 150'000 Franken konnte bei diesem Projekt bei Ausgaben von nicht ganz 138'000 Franken unterschritten werden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1