Messen

Kinder malen im ehemaligen Schweinestall

Melanie Kummer beflügelt in ihrem Bauernhaus in Messen junge Talente.

«Ich finde malende Kinder super, in ihnen steckt viel Potenzial», sagt Melanie Kummer. Sie habe bei ihren Kindern gemerkt, wie viel Freude das Malen auslöst. Sie selber ist eine begeisterte Hobbymalerin. Erstmals hat sie nun an einem Herbstnachmittag malbegeisterte Kinder unter dem Motto «Kleine Kinder – Grosse Kunst» in ihr Bauernhaus in Messen eingeladen. Im ehemaligen Schweinestall – Melanie Kummer hofft, dass er dereinst ihr Malatelier wird – ist einiges los. 15 Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren sind eingetroffen. «Ein paar von ihnen habe ich noch getauft», sagt die Pfarrerin, die eine Zeit lang in Messen gewirkt hat.

Unbeschwerte junge Künstler

«Stellt euch die vielen Kuhweiden im Dorf vor, die alle umzäunt sind», leitet sie die Kinder zum ersten Bild an. Die Buben und Mädchen ziehen auf der Leinwand mit Bleistift Schlangenlinien. Die Lücken füllen sie mit verschiedenen Farben. Die Bleistiftlinien, gedacht als Zäune, ziehen sie später mit schwarzer Farbe nach. Melanie Kummer berät und verteilt gewünschte Farben und Pinsel. Bewundernswerte, fröhliche Bilder nehmen Gestalt an. Für leuchtende Neonfarben entscheidet sich Leonie. Charlene meint: «Ich habe alle Farben gern. Ich wähle sie je nach Lust aus.» Laurin hingegen bevorzugt das leuchtende Rot. Jakob malt seit jeh gerne. Seine Bilder zieren bereits die Stube.

Für die zwei weiteren Bilder, welche die unbeschwerten jungen Künstler an diesem Nachmittag malen, dürfen sie ihre eigenen Ideen walten lassen. Hier kommen auch Röllchen und Schwämme zum Einsatz. Die jüngere Leoni malt Musiknoten, weil sie das Singen in der Schule begeistert.

Am grossen Holztisch hinter dem Haus wartet für die Mädchen und Buben ein stärkendes Zvieri. Einige Farbtupfer haben sichtlich auch den Weg auf Gesicht oder T-Shirt gefunden.
Die Werke aus Kinderhand werden ab Donnerstag, 26. September, im Restaurant zum Löwen in Messen ausgestellt. Die Vernissage beginnt um 17 Uhr. (apb)

Meistgesehen

Artboard 1