Dies bestätigte Peter Baumann, Leiter Bau und Planung. Damit kann die Gemeinde das Naturrasenfeld beim Sportzentrum in einen Kunstrasen umbauen. Das Feld soll 100 auf 64 Meter gross werden.

Die bestehenden Beleuchtungsmasten werden für dieses Vorhaben abgebrochen. Mit dem Umbau entsteht eine neue Beleuchtung mit vier Masten und LED-Scheinwerfern (200 Lux). Der Kunstrasen wird eine automatische Bewässerungsanlage erhalten mit versenkbaren Regnern. Weil der Kunstrasen vor Verschmutzung geschützt werden soll, wird das Kunstrasenfeld vollumfänglich umzäunt. Die Zaunhöhe variiert von 2 bis 6 Meter und soll hinter den Toren auch als Ballfang dienen.

Gegenleistung zu Widiverkauf

Mit grossem Mehr genehmigten die Anwesenden der Gemeindeversammlung im letzten Dezember den Kunstrasen, der 1,9 Mio. Franken kostet. Zusätzlich wird die Beleuchtung mit 225 000 Franken veranschlagt. Finanziert wird der Plastikrasen mit einem Teil des Geldes, das der Verkauf der Widi einbrachte. (uby)