Subingen/Zuchwil
Kein Markt gleicht dem anderen: «Weihnachtszauber» trifft auf originelle Kreationen

Die Weihnachtsmärkte in Subingen und Zuchwil verzaubern mit unterschiedlichen traditionellen Attraktionen und durchwegs handgemachter Ware. Mit dem Slogan «Der andere Weihnachtsmarkt» wirbt der Markt in Zuchwil. Doch ist er wirklich anders?

Marlene Sedlacek
Merken
Drucken
Teilen
Weihnachtsmarkt Subingen Weihnachtsmarkt Subingen
23 Bilder
Weihnachtsmarkt Subingen
Weihnachtsmarkt Subingen Designer-Stück: «George Clooney»-Lampe aus original Nespresso Kapseln.
Weihnachtsmarkt Subingen
Weihnachtsmarkt Subingen «Handglismetes» für Gross und Klein.
Weihnachtsmarkt Subingen
Weihnachtsmarkt Subingen Für die Kita zur Förderung der Feinmotorik.
Weihnachtsmarkt Subingen
Weihnachtsmarkt Subingen
Weihnachtsmarkt Subingen Süsse Schneemänner: Nur die Bemalung ist selbst gemacht.
Weihnachtsmarkt Subingen Dekorideen zuhauf
Weihnachtsmarkt Zuchwil Impressionen
Weihnachtsmärkte Subingen und Zuchwil
Weihnachtsmarkt Zuchwil George Clooney die Zweite: Ohrringe aus original Nespresso Kapseln
Weihnachtsmarkt Zuchwil
Weihnachtsmarkt Zuchwil Das ist Kunst in der Flasche.
Weihnachtsmarkt Zuchwil Unikate für unters Bäumchen
Weihnachtsmarkt Zuchwil Der Holzrahmen ist von der Vebo, die Figur ist nicht selber gemacht.
Weihnachtsmarkt Zuchwil
Weihnachtsmarkt Zuchwil Es grüssen die kleinen Adventswichte.
Weihnachtsmarkt Zuchwil
Weihnachtsmarkt Zuchwil Kunst aus Beton.
Weihnachtsmarkt Zuchwil Ehemaliges Tafelsilber

Weihnachtsmarkt Subingen Weihnachtsmarkt Subingen

Hansöjörg Sahli

Der Duft nach Bratwurst und Glühwein empfängt Besucher und Besucherinnen des «Weihnachtszaubers» Subingen vor der Mehrzweckhalle. Darunter mischt sich das süsse Bukett von Waffeln und Crèpes. In den Holzhäuschen trotzen die Ausstellenden hinter Lebkuchen, Schnitzereien und Adventskränzen verborgen, der kalten Bise. Angenehm warm ist es in der Halle. Bei verdunkelten Fenstern sorgen Lichterketten für Weihnachtsstimmung und verzaubern die Besucher auch am helllichten Tag. Damit macht der Anlass seinem Namen alle Ehre.

Im Angebot sind fast durchwegs handgemachte Waren. Neben den üblichen Strick- und Häkelsachen, Holzarbeiten, Schmuck und Kerzen - nichts gegen diese Handwerkskünste notabene! - gibt es originelle Kreationen, wie allerlei Produkte aus leeren Kaffeekapseln oder Dinosaurier aus Glasperlen. Zum Bedauern von Corinna Würsten, der Hauptorganisatorin des Anlasses von der Kultur- und Sportkommission, fällt das vermutliche Zugpferd, nämlich Pferdereiten im Rahmen von «Jeder Rappen zählt» wegen Personalausfall weg. Für Unterhaltung sorgen die «MuniSieche» mit ihren Dudelsack- und Cajon-Vorträgen. Das Verzieren von Lebkuchen findet grossen Zuspruch beim jungen Publikum.

Neu auch in Zuchwil

Mit dem Slogan «Der andere Weihnachtsmarkt» wirbt der Markt in Zuchwil. Doch ist er wirklich anders? Auch hier Glühwein, gestrickte Mützen und Bébéfinkli, bestickte Essmäntelchen und Frottiertücher. Hüben wie drüben sind Kreationen aus Kaffeekapseln und Holzschnitzereien zu finden. Gleichenfalls fast nur handgemachte Ware. Die Platzverhältnisse im Pfarreisaal und in der Villa Linde sind eng, für Aussteller und Besucher gleichermassen. Die hinter der Villa verstreuten Häuschen lassen etwas Weihnachtsambiente vermissen. Mit den verschiedenen Örtlichkeiten ist das Ganze ein wenig verzettelt. Andersartigkeit zeigt sich jedoch beim umfangreichen Rahmenprogramm: Konzerte der Musikschule und der Bläserklasse, Daniel Jordi mit Gitarre oder der Auftritt der Line Dance Gruppe Zuchwil ernten grossen Applaus. Einige Aussteller und Ausstellerinnen lassen sich in die Karten schauen und präsentieren ihr Handwerk vor Ort.

Für Melania Riccio Prenaj ist dies der erste Weihnachtsmarkt, den sie organisiert. Auslöser war der Wegfall des Buechibärger Weihnachtsmarkts. Als regelmässige Ausstellerin in Aetigkofen sagte sie sich: «Das darf doch nicht sein!», und stellte zusammen mit drei weiteren Frauen den Zuchwiler Weihnachtsmarkt auf die Beine. Riccio freut sich über die zahlreichen Aussteller und den grossen Publikumsandrang. Sie ist voller Motivation, den vorweihnächtlichen Anlass auch nächstes Jahr wieder durchzuführen.