AEK-Netz

Kabelschaden führt in Teilen von Biberist zu Stromausfall

Heisses Zmittag liegt für einige heute nicht drin. (Symbolbild)

Heisses Zmittag liegt für einige heute nicht drin. (Symbolbild)

Am Freitagmittag hatten um die 1900 Haushalte in Biberist keinen Strom mehr. Ausgelöst wurde der Ausfall im AEK-Netz durch Bauarbeiten.

Um die Mittagszeit mussten manche Biberister ohne Strom auskommen. Ab 11.10 Uhr kam keine Energie mehr aus den Steckdosen. Betroffen war aber nur ein Teil der Gemeinde.

Die AEK machte sich sogleich auf die Suche nach dem Auslöser – und fand ihn auch relativ rasch. «Der Auslöser war ein Kabelschaden, der durch externe Bauarbeiten verursacht wurde», teilt die AEK Energie AG mit.

Die Unterbrechung konnte nach einer Stunde behoben werden, so dass alle AEK Kunden wieder mit Strom versorgt waren. Ungefähr 1900 Haushalte waren betroffen. 

Kochen mit Gas

Auch im Restaurant «Zum goldenen Gallier» fiel der Strom kurz nach 11 Uhr aus. Glück für den Betrieb: «Wir sind im Event- und Cateringbereich tätig und haben deshalb viele Gasrechauds zur Verfügung», berichtet Karin Baumgartner, Köchin und Eventverantwortliche.

Das Essen für einen Mittagstisch in Bätterkinden wurde gänzlich auf den Rechauds zubereitet, aufs Mittagsgeschäft an sich hatte der Stromausfall aber keinen Einfluss. «Der Service begann um 12 Uhr, da hatten wir schon wieder Strom», so Baumgartner. Die Gäste hätten jedenfalls nichts vom Stromausfall bemerkt. (ldu)

Meistgesehen

Artboard 1