Eine Woche nach einem Unfall in Flumenthal, bei dem ein 15-jähriger Junge die Kontrolle über sein Fahrrad verlor und sich schwer verletzte, verstarb dieser nun im Spital. Dies bestätigt die Medienstelle der Kantonspolizei Solothurn auf Anfrage.

Am Mittwochabend des 5. Oktober war der Velofahrer auf der Kirchgasse unterwegs. Auf dem abschüssigen Teil der Strasse verlor er die Kontrolle, kam zu Fall und prallte gegen eine Mauer an der rechten Strassenseite. Laut Kantonspolizei kann eine Fremdeinwirkung ausgeschlossen werden.

Bei dem Unfall zog sich der 15-Jährige erhebliche Verletzungen zu und kam nach einer Erstbetreuung durch die Ambulanz per Helikopter der Schweizerischen Rettungsflugwacht REGA ins Spital. (coh)