Gerlafingen
In der Badi gibt es was auf die Ohren

Die Gerlafinger Badi Eichholz verwandelt sich am 6. und 7. Juli in ein Mini-Festivalgelände.

Lara Enggist
Drucken
Teilen
«Basement Saints»: Die drei Grenchner haben den Rock ’n’ Roll im Blut

«Basement Saints»: Die drei Grenchner haben den Rock ’n’ Roll im Blut

zvg

Alle Livemusik-Liebhaber aufgepasst: am 6. und 7. Juli gibt’s in der Badi Eichholz was auf die Ohren. Wer um überfüllte «Mainstream-Openairs» lieber einen grossen Bogen macht, diesen Sommer aber trotzdem nicht auf Livemusik verzichten möchte, ist beim «Badi Sounds» in Gerlafingen an der richtigen Adresse. «Ein Mini-Festival mit lokalen Künstlern und einem einmaligen Schauplatz», beschreibt der Organisator J.J. Flück die Veranstaltung in wenigen Worten. Denn die Bands sind alle aus der Region oder auf andere Weise mit Solothurn verbunden.

Verschiedene Stilrichtungen

Die Grenchner Band «Basement Saints» wird mit ihrem «bluesbeseelten» Rock einheizen, während die Sängerin «Ishantu» mit ihrer souligen Stimme berührt.

Von Aerosmith über Michael Jackson bis hin zu Wild Cherry: die Coverband «Masterjam» bringt ihr Publikum mit ihrem Repertoire aus Funk, Pop, Rock und Soul in Stimmung.

Die frisch zusammengewürfelte Band «The Opposite» nennt ihren Musikstil «hip-rock electronica» und sorgt damit für frischen Wind in der Solothurner Musikszene.

Als Headliner vom Freitag treten «SoulVision Allstars», bei welchen J.J. Flück selbst mitspielt, mit ihrer «James Brown Tribute Show» auf. «Wir wollten uns nicht auf eine Musikrichtung festlegen, da die Konzerte ein möglichst breites Publikum ansprechen sollen», begründet Flück die Auswahl der Bands.

Alles da – ausser ein Zeltplatz

Natürlich ist auch für Speis und Trank gesorgt: Flück hat eine Bar organisiert und der Koch der Badi Eichholz wird mit einem Food-Stand für das kulinarische Wohl der Gäste sorgen. Nur campieren ist laut Flück auf dem Badi-Areal nicht möglich. Auf die Frage, weshalb das Open Air nicht am Freitag und Samstag stattfinde, sagt er: «Damit wollten wir der Konkurrenz aus dem Weg gehen.» Zudem sei am Wochenende in der Badi Eichholz bereits eine Familienveranstaltung geplant. «Und weil ich am Samstag gar nicht da bin», fügt Flück schmunzelnd hinzu.

J.J. Flück ist Schlagzeuger und Produzent und hat schon etliche Events organisiert – unter anderem die auch diesen Sommer wieder stattfindende Konzertreihe «Summer Jams» im Solheure. Vom «Badi Sounds» darf man sich musikalisch also einiges erhoffen. Flück sieht zuversichtlich in die Zukunft: «Wenn das Festival gut ankommt, möchten wir es gerne etablieren und wieder durchführen».

Ticketvorverkauf bis 3. 7.: ticketfrog.ch/badisounds2017 Weitere Infos: badisounds.ch

Aktuelle Nachrichten