Es «fägt» sichtlich in der Probe des Handharmonika-Clubs (HCB) auf der Bühne der Biberena. Auf das raffinierte «Jumping at the woodside» aus den 1930er-Jahren wird vergnügt geswingt.

Benannt ist das Stück nach dem Hotel «Woodside» in New York, in welchem damals die Musiker abgestiegen sind. Biberist aktiv!, der Turn- und Sportverein, hat eigens dafür eine Choreografie einstudiert.

Für die Konzentration des Orchesters eine nicht zu unterschätzende Herausforderung, ist doch ein Auge auf die Schwingenden, das andere auf den Taktstock der Dirigentin Doris Brügger und auf die Noten gerichtet.

Mit dem Turn- und Sportverein sichert sich der HCB auch dieses Jahr einen abwechslungsreichen Gastauftritt. Denn ebenfalls auf «Let’s twist again» der Plauschgruppe des HCB bringen die fitten Turnerinnen und Turner einen rassigen Twist auf die Bühne.

Die Finger fliegen

Das Thema «HCB – Immer in Bewegung» fürs Jahreskonzert kommt deshalb nicht von ungefähr. Im HCB selber sind aber nicht nur die Finger in Bewegung, wenn sie beinahe fliegend über die Knöpfe und Tasten flitzen – der Club zeigt sich ebenso beweglich beim Organisieren von Anlässen, Mithelfen an Festen, Reisen und Zusammensein.

Das Konzert mit bewegungsinhaltlichen Stücken eröffnet das Orchester des HCB mit der «Patrouille Verte». Die effektvolle Komposition dreht sich um die Bewahrung der intakten Natur rund ums französische Lyon.

Mit der «New York Overture» landet der Club auf dem Kennedy-Flughafen und streift musikalisch interpretierend die «5th Avenue», «Harlem», «Central Park», den «Broadway». Beschwingt erklingen der witzige «Hummel-Nuss-Boogie», die gemütvolle Schlittenfahrt «Sleigh ride» und die hitzigen «Sommerparty-Hits».

Wie jedes Jahr erfreuen die «Schwyzerörgelifründe» des HCB unter der Leitung von Hans Zimmermann mit fröhlichen Klängen. Ihre Musikstücke bereichern sie mit humoristischen Einlagen.

Die Plauschgruppe erzählt in ihren Vorträgen mit «Salto Mortale» musikalisch die Geschichte der Artistenfamilie aus der gleichnamigen Fernsehserie und bereichert mit «Happy Swing». «Alles macht mit», heisst nicht nur die Komposition dieses Marschlieder-Potpourris. Sie beinhaltet eine weitere Originalität, nämlich den Gesamtvortrag mit dem Orchester, der Plauschgruppe und den «Schwyzerörgelifründe».

Jahreskonzert des Handharmonika-Clubs Biberist: Sonntag, 15. November, Konzertbeginn 17 Uhr, Begrüssungsapéro ab 16 Uhr.