Gemeinderat

Im Schnitt aller Solothurner Gemeinden: Messen senkt Steuern um zwei Punkte

Der Gemeinderat hat entschieden, die Steuern zu senken.

Der Gemeinderat hat entschieden, die Steuern zu senken.

Der Gemeinderat Messen hat an seiner letzten Sitzung entschieden, den Steuerfuss für 2019 nochmals um 2 Prozentpunkte auf neu 118 zu senken.

«Damit liegen wir künftig fast genau im Schnitt aller Solothurner Gemeinden», erklärt Gemeindepräsident Bernhard Jöhr.

Man habe eine gute Eigenkapitalsituation, die Rechnung 2018 zeige ebenfalls einen positiven Trend und so sei eine weitere Steuerfusssenkung, die fünfte in Serie, möglich. Man möchte aber auch, dass die Gemeinde in den nächsten Jahren weiterhin genügend Spielraum hat, um bei Bedarf investieren zu können.

Jöhr denkt dabei in erster Linie an den Aufbau von Tagesstrukturen und einen Mittagstisch. «Das sind Bedürfnisse, die in der Bevölkerung vorhanden sind. Das haben wir mit der Umfrage zum räumlichen Leitbild zur Kenntnis genommen.» Ein solches Angebot würde sicher auch die Standortattraktivität steigern. Wolle man sich tatsächlich in diesem Bereich engagieren, müsse man in erster Linie dafür sorgen, das Räumlichkeiten vorhanden sind. Und genau diese fehlen heute in Messen. (rm)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1