Bellach
Helfereinsätze als Herausforderung am Regionalturnfest

Am ersten Juni-Wochenende wird in Bellach das Regionalturnfest des Regionalverbandes Solothurn und Umgebung ausgetragen. Nebst den Aktiven werden insbesondere am Samstag und Sonntag zusätzlich noch Hunderte von Supportern und Festbesuchern erwartet. Die Planung und Besetzung der Helfereinsätze gestaltete sich als schwierig.

Drucken
Teilen
Das OK-Team des Regionalturnfests in Bellach.

Das OK-Team des Regionalturnfests in Bellach.

zvg

Am ersten Juni-Wochenende wird in Bellach an drei Tagen das Regionalturnfest des Regionalverbandes Solothurn und Umgebung ausgetragen.

Ein Grossteil der teilnehmenden Vereine und Riegen stammt aus dem Verbandsgebiet mit den Bezirken Solothurn, Lebern, Bucheggberg und Wasseramt. Weiter werden aus dem restlichen Kantonsteil und auch von ausserkantonal einige Gastsektionen an den Start gehen, heisst es in einer Medienmitteilung des OK-Teams, das das Regionalturnfest in Bellach plant.

Am Freitag 3. Juni startet der Wettkampf im Einzelturnen mit rund 100 Aktiven. Der Samstag 4. Juni steht dann ganz im Zeichen des Vereinswettkampfes der Aktiven – inkl. Frauen/Männer und Seniorinnen/Senioren - wo rund 1'500 Turnerinnen und Turner im Einsatz stehen. Zum Abschluss wird am Sonntag 5. Juni die Jugend mit gut 1000 Teilnehmern die Wettkampfanlagen in Beschlag nehmen. Nebst den Aktiven werden insbesondere am Samstag und Sonntag zusätzlich noch Hunderte von Supportern und Festbesuchern erwartet.

Die Schulanlage Kaselfeld – mit der im Jahre 2013 in Betrieb genommenen neuen Dreifach-Sporthalle – wird das Zentrum des Festgeländes bilden. Das OK stiess bei den Landwirten Christoph Henzi, Martin Henzi und Hans Trittibach auf offene Ohren und darf je einen Teil ihres Landwirtschaftslandes für weitere Wettkampfanlagen, den Zeltplatz und Parkplätze beanspruchen.

Im Weideland westlich des Maulbeerwegs wird ein grosses Festzelt aufgebaut für die Verpflegung der Turnfestbesucher. Zudem wird dort am Samstagabend die bekannte Schweizer Coverband «Indigo» für Unterhaltung sorgen. Sehr erfreulich ist für das OK auch die breite Unterstützung von vielen Firmen und Sponsoren, angeführt vom Hauptsponsor Coop.

Die Organisation dieses Grossanlasses haben die beiden jubilierenden Vereine Damenriege Bellach (75 Jahre) und Turnverein Bellach (125 Jahre) gemeinsam übernommen. In einem eigens gegründeten Trägerverein ist das 12-köpfige Organisationskomitee unter der Leitung von Daniel Meier seit rund 18 Monaten intensiv an der Arbeit. Eine grosse Herausforderung stellte sich dem Ressort Personal bei der Planung und Besetzung der rund 600 Helfereinsätze. Hier konnte das OK auf die grosszügige Unterstützung von weiteren Vereinen und vielen Privatpersonen zählen.
Weitere Informationen unter: www.rtf2016.ch

Aktuelle Nachrichten