Die leerstehenden Parzellen auf dem Dribischrüz-Areal füllen sich allmählich. Nachdem sich Oetterli Kaffee dafür entschieden hat, das Solothurner Stadtzentrum zu verlassen, zieht es auch die Autogarage Gysin und Gerspacher von der Bielstrasse auf die andere Seite der Aare nach Biberist.

Den Grund für den Umzug muss man nicht allzu lange suchen: Der Mietvertrag der Garage läuft Ende 2018 aus und die Liegenschaft wurde verkauft, da die Inhaberin verstorben ist. «Der geforderte Mindestpreis von 2,4 Millionen Franken war für uns nicht realistisch, weshalb wir uns anderweitig orientieren mussten», sagt Daniel Hürzeler, Geschäftsführer Gysin und Gerspacher AG.

Wichtig ist die Stadtnähe

Diesen Herbst soll auf dem rund 2900 Quadratmeter grossen Grundstück mit den Bauarbeiten begonnen werden und bis Oktober 2018 soll der Neubau fertig sein. Derzeit befinde man sich noch in der Planung, sagt Hürzeler. «Für mich ist wichtig, dass wir weiterhin Stadtanbindung haben», so der Geschäftsführer. Denn viele ihrer Kunden würden sich die Zeit – während das Auto in der Garage steht – in der Stadt vertreiben. So seien mögliche Standorte in Zuchwil oder Biberist relativ früh aus dem Rennen ausgeschieden, ausser das Dribischrüz-Areal. Das Grundstück mit der Solothurner Postleitzahl auf Biberister Boden gehöre für ihn – gleich wie für Oetterli Kaffee Besitzer Bernhard Mollet – noch immer zur Stadt.

Für beide Interessenten zu gross

Die Fläche auf dem Dribischrüz-Areal sei aber ursprünglich zu gross für die Stadtgarage gewesen, erklärt Hürzeler. Und auch für dessen künftigen Nachbarn Oetterli und Co. AG war die Parzelle eine Dimension zu mächtig. Der Kanton habe Hürzeler darauf aufmerksam gemacht, dass es einen Zweitinteressenten gibt. «Wir haben uns kurzerhand mit Oetterli Kaffee zusammengeschlossen und das Grundstück intern halbiert», sagt er. Flächenmässig werde die neue Garage ein wenig kleiner als bisher, aber weniger verwinkelt.

Seit der Gründung 1923 befindet sich die Garage an der Bielstrasse, weswegen Hürzeler mit gemischten Gefühlen umziehen wird. «Ich blicke gespannt in die Zukunft und vielleicht bekommen wir dadurch die Möglichkeit, unsere Bekanntheit noch mehr in Richtung Bucheggberg zu erweitern.» Zudem könne die Zufahrt zur Garage aufgrund der naheliegenden Autobahnausfahrt zu bestimmten Uhrzeiten erleichtert werden.
Zirka ab Sommer wird Hürzeler den Umzug mit einem Schriftzug an der Garage kundtun. Seine Kunden wissen aber bereits jetzt mehrheitlich Bescheid. Auch, weil sie das Verkaufsinserat auf dem Portal Immoscout24 entdeckt hatten.