Bucheggberg/Wasseramt

Grüne und Parteilose vereint

Nominierte für die Kantonsratswahlen (v.l.) Doris Häfliger, Oleg Kaufmann, Jonas Kiener (sitzend), Pascal Thurnheer, Philipp Kehl, David Gerke, Simone Wyss, Martin Schweizer, Petra Martel. Es fehlen Christine Azar und Zahid Butt.

Nominierte für die Kantonsratswahlen (v.l.) Doris Häfliger, Oleg Kaufmann, Jonas Kiener (sitzend), Pascal Thurnheer, Philipp Kehl, David Gerke, Simone Wyss, Martin Schweizer, Petra Martel. Es fehlen Christine Azar und Zahid Butt.

Sieben Männer und vier Frauen aus der Sektion Wasseramt-Bucheggberg wollen für die Grünen und Parteilosen in den Kantonsrat.

Die Grüne Partei der Sektionen Wasseramt-Bucheggberg hat in Zuchwil ihre Kandidierenden für die Kantonsratswahl im Frühling 2017 nominiert. Insgesamt sieben Männer und vier Frauen kämpfen auf der Liste «Grüne Plus» für grüne Anliegen und eine «angemessene» Vertretung im Kantonsparlament. «Grüne Plus deshalb, weil bei uns auch Parteilose willkommen sind», sagt Co-Präsidentin Simone Wyss. «Es erfülle sie mit Stolz, mit vier weiblichen Anwärterinnen eine fast ausgeglichene Liste präsentieren zu können», ergänzt Wyss, wie die Grünen in einer Medienmitteilung schreiben.

Die Grünen der Amtei Bucheggberg-Wasseramt hätten vor vier Jahren ein beachtliches Wahlresultat erzielt und bereits mit einem zweiten Sitz geliebäugelt. «Dieses ehrgeizige Ziel müssen wir auch in diesem Wahlkampf verfolgen», erklärt Co-Präsident Jonas Kiener. «Es sind immer wieder Überraschungen möglich», ergänzt David Gerke, Kandidierender und bekannt als Mister Biber aus dem Wasseramt.

Aus diesem Grund sei es wichtig, die Bevölkerung für grüne Anliegen zu sensibilisieren, so Simone Wyss. Die Anwesenden beschliessen, auf die typisch grünen Themen wie Raumplanung, Langsamverkehr und Nachhaltigkeit zu setzen. Auch deshalb wurde als Fotostandort die Velobrücke zwischen Zuchwil und Solothurn gewählt. (mgt)

Meistgesehen

Artboard 1