Biberist

Glück oder Unglück? Ein Theater um zwei Millionen

Jeanette und Heinz Binder (Mitte) mit Rolf und Bettina Jorns hoffen auf Barcelona (von links: Sven Düscher, Barbara Erhard, Rolf Kleeb und Céline Studer).

Jeanette und Heinz Binder (Mitte) mit Rolf und Bettina Jorns hoffen auf Barcelona (von links: Sven Düscher, Barbara Erhard, Rolf Kleeb und Céline Studer).

Die Fans der Theatergruppe Heinz Sollberger dürfen sich auf ein turbulentes, amüsantes Theatererlebnis freuen. Die Lacher sind garantiert.

Glück oder Unglück? Ausgerechnet an seinem Geburtstag kommt Heinz Binder (Rolf Kleeb) zu zwei Millionen Franken, als er im Bus seine Aktentasche mit der eines Fremden verwechselt. In Heinz erwachen kriminelle Energien und die Lust auf ein süsses Leben in Spanien. Dies zur Besorgnis seiner Ehefrau Jeanette (Barbara Erhard), die beim Cognac Trost sucht und nur noch einen Wunsch hegt, nämlich zu schlafen. Die Reiselust des Millionärs wird jedoch durch die Geburtstagsgäste Bettina und Rolf Jorns (Céline Studer und Sven Düscher) gedämpft. Plötzlich interessiert sich Wachtmeister Rüfenacht (Raphaël Maurer) beängstigend stark für Heinz. Total verworren wird die Angelegenheit, als Heinz von Kriminalkommissarin Schlatter (Ruth Berger) von seiner angeblichen Ermordung erfährt. Im Hause Binder ist in der Folge beinahe niemand mehr die Person, die er einmal war. Die Taxifahrerin Brigitte (Lea Lützelschwab) mahnt vergeblich immer wieder zum Aufbruch. Panik verursachen die Telefonanrufe eines Unbekannten, der beharrlich nach «Aktentass» verlangt. Total brenzlig wird es, als ein mysteriöser Fremder (Heinz Rüfenacht), mit schussbereiter Pistole Drohungen ausspricht.

Rasantes Agieren und Reagieren

Einmal mehr hat die Theatergruppe unter der Regie von Heinz Sollberger ein Lustspiel des englischen Autors Ray Cooney einstudiert. Dabei hat sie es sich keineswegs einfach gemacht, muss sich doch allein Rolf Kleeb auf 437 Einsätze konzentrieren und Barbara Erhard auf deren 241. Die Spielenden sind für die turbulente Farce bereit. Mimik, Gestik und Handeln sind durch und durch eingefleischt. Auf der Bühne herrscht ein rasantes Agieren und Reagieren. Die Fans der Theatergruppe dürfen sich auf ein turbulentes, amüsantes Theatererlebnis freuen. Die Lacher sind garantiert.

Aufführungen in der Biberena Biberist: Sa 4. und Mi 8. November, 20 Uhr. Ab 18.30 Uhr sind Restaurant und Theaterbar offen.

Meistgesehen

Artboard 1