Deitingen

Gewerbeausstellung unter dem Titel «Zäme si mir starch»

Das OK steht bereit und plant bereits.

Das OK steht bereit und plant bereits.

Der Gewerbeverein Wasseramt Ost führt nächstes Jahr wieder eine Gewerbeausstellung durch. Diese wird in Deitingen durchgeführt und steht unter dem Titel «zäme si mir starch».

Die Gewerbetreibenden aus den Gemeinden Subingen, Deitingen, Aeschi, Bolken, Etziken, Hüniken, Horriwil, Oekingen und Kriegstetten stellen sich und ihre Betriebe auf dem Areal der Mehrzweckhalle Zweien in Deitingen aus. Der Anlass findet vom 4. bis zum 6. September 2020 statt. Er soll den ungezwungenen Austausch zwischen Kunden und den in der Region verwurzelten Unternehmen fördern, aber auch eine Plattform für Diskussionen über aktuelle wirtschaftliche, soziale und ökologische Herausforderungen bieten.

Die OK-Mitglieder sind sich der organisatorischen Herausforderung bewusst, an die beim Publikum beliebten Gewerbeausstellungen der letzten Jahrzehnte anzuknüpfen. Die Blicke sind dabei ganz auf «das Gewerbe» selbst gerichtet, das sich vermehrtem Wettbewerb, Preis- und Kostendruck sowie zunehmendem Fachkräftemangel ausgesetzt sieht. Seine Kunden sind preissensitiver geworden, das Internet erhöht mit seiner überregionalen Verfügbarkeit die Konkurrenz und auch die individuelle Mobilität trägt dazu bei, dass der Einkaufsradius der Verbraucherinnen und Verbraucher stetig zunimmt.

Erlebniswelt auf 1500 Quadratmetern

Gerade deshalb gilt es, an der geplanten Gewerbeausstellung die Bedeutung der lokalen Unternehmen für den Erhalt der Wertschöpfung innerhalb der Gemeinden, für die Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen in der Nähe oder schlicht für unseren Schweizer Wohlstand hervorzuheben, schreibt das OK in einer Mitteilung. Das OK möchte gemeinsam mit den Ausstellern eine Erlebniswelt schaffen, welche Jung und Alt, die Professionalität, Zuverlässigkeit sowie Innovationskraft des heimischen Gewerbes auf rund 1500 Quadratmeter vor Augen führen soll. Sowohl neue als auch langjährige Kunden sollen die Vielfalt der angebotenen Leistungen vergleichen und im gesamten Entscheidungsprozess ökonomische, ökologische wie auch soziale Aspekte berücksichtigen können. (mgt)

Meistgesehen

Artboard 1