Nachdem der Gestaltungsplan für das Almeta-Areal im Gemeinderat gutgeheissen wurde, folgt die Mitwirkungsphase. Die öffentliche Mitwirkung läuft bis 25. Mai. Während der Eingabefrist bis 31. Mai haben Interessierte die Möglichkeit, zum vorgesehenen Gestaltungsplan mit Sonderbauvorschriften schriftlich Stellung zu nehmen. Zudem findet am Mittwoch, 23. Mai, um 18 Uhr ein Informationsanlass im Restaurant Rössli statt.

Der regionale Entsorgungsdienstleister mit 40 Mitarbeitern steht unter Druck. Die heutige Ein- und Ausgangssituation auf dem bestehenden Firmenareal mit dem Mischverkehr von Gewerbe und Privaten ist unglücklich. Die Suva will eine Änderung. Die ursprüngliche Planung eines Sammelhofes auf dem Areal des alten Bahnhofs Bellach wurde fallen gelassen. Eine Zonenplanrevision hätte nach Ansicht der Firmenspitze zu lange gedauert.

Die Firma Almeta Recycling AG beabsichtigt nun, eine Entflechtung der industriellen und gewerblichen Anlieferung vom privaten Wareneingang am bisherigen Standort. Die Almeta AG will bis zu vier Neubauten erstellen. Das bestehende Büro- und Verwaltungsgebäude und der dazugehörige Autounterstand auf der Parzelle GB Nr. 708 werden im Zuge des neuen Projekts abgebrochen. An diesem Platz wird der neue Sammelhof für die private Entsorgung erstellt.

Östlich anschliessend ist ein Kantinengebäude vorgesehen. Die Lagerhalle neben dem Verwaltungsgebäude bleibt bestehen. Das Containerprovisorium mit den Garderoben der Mitarbeiter wird ebenfalls rückgebaut. Die Garderoben werden in das neue Büro- und Verwaltungsgebäude auf der Parzelle GB Nr. 483 integriert. Die bestehende Überdachung der Ein- und Ausfahrtswaagen wird rückgebaut. Die oberen zwei Geschosse werden so ausgeführt, dass die Waagen wieder überdacht werden. Die Überdachung des Werkhofes auf der Parzelle GB Nr. 483 bleibt bestehen.

Die Parzelle GB Nr. 712 wird während der Bauphasen zur Zwischennutzung für maximal sieben Jahre gebraucht. Dort ist im Gestaltungsplan ein weiteres Baufeld eingezeichnet, auf dem die Almeta AG eine Halle mit einer Ballenpresse bauen könnte.