Obergerlafingen

Gemeinderat erreicht sein Ziel: «Schwarze Zahlen schreiben»

Der Gemeinderat Obergerlafingen zeigt sich mit der Jahresrechnung 2017 zufrieden.

Der Gemeinderat Obergerlafingen diskutierte erstmals die Jahresrechnung 2017. Der Gewinn der Erfolgsrechnung gedenkt der Gemeinderat abzuschreiben.

Der Gemeinderat unterhielt sich erstmals über die Jahresrechnung 2017. Über den Antrag abgestimmt wird erst in der Maisitzung, da es noch einige Details abzuklären gilt, jedoch würde es zu keinen grundlegenden Änderungen mehr kommen. Die Erfolgsrechnung schliesst entsprechend mit einem Ertragsüberschuss von 414'262 Franken ab, die Nettoinvestitionen belaufen sich auf knapp 1 Mio. Franken.

Der Gemeinderat zeigt sich zufrieden. Vieles sei gut gelaufen. Ins Auge fallen die Wertberichtigungen auf Forderungen. Neben den abgeschriebenen Steuerforderungen werden weitere Wertberichtigungen auf Forderungen in der Höhe von 84'753 Franken gemacht.

Der Gewinn der Erfolgsrechnung soll für zusätzliche Abschreibungen verwendet werden. Genauer: Für die immateriellen Anlagen, die Hochbauten und die Strassen- und Verkehrswege. «Den Gewinn abzuschreiben, setzt uns natürlich unter Druck, weil dann nicht mehr so viele Abschreibungen übrig sind, um sich grössere Defizite zu leisten. Aber schwarze Zahlen schreiben und konservativ fahren ist ja unser Ziel», argumentierte Gemeindepräsident Beat Muralt (FDP).

Weiter wurde über den Stand bei den Bauarbeiten des Erweiterungsbaus des Schulhauses orientiert. Dabei befinde man sich in Sachen Zeitplan und Finanzen auf gutem Kurs, wie Frank Rindlisbacher (FDP) erklärte.

Meistgesehen

Artboard 1