Biberist
Gemeinderat bejaht 175 Stellenprozente

Drucken
Teilen
In der Bauverwaltung hat der Gemeinderat Stellenprozente gesprochen. Auch der regionale Sozialdienst BBL hat Pensenerhöhungen beantragt. (Symbolbild)

In der Bauverwaltung hat der Gemeinderat Stellenprozente gesprochen. Auch der regionale Sozialdienst BBL hat Pensenerhöhungen beantragt. (Symbolbild)

Der Gemeinderat hat eine interne Reorganisation der Bauverwaltung ab Januar 2017 zur Kenntnis genommen. Dabei wurde die bisher befristete Stelle mit 40 Prozenten in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis überführt.

Gleichzeitig hat die Reorganisation zu einer weiteren Erhöhung um 10 Stellenprozente geführt. Damit stehen der Bauverwaltung nun 500 Stellenprozente zur Verfügung.

Der Gemeinderat hat

- die Auswertung und den Bericht der schulinternen Evaluation der Kreisschule zur Kenntnis genommen;

- die Pensenanträge der Gemeindeschule, der Kreisschule und der Musikschule für das Schuljahr 2017/2018 zuhanden des Volksschulamtes bewilligt. (uby)

Pensenerhöhungen wurden auch vom regionalen Sozialdienst BBL beantragt. Der Gemeinderat genehmigte die Anträge vollumfänglich. Dabei wurde einer Erhöhung um 20 Stellenprozente für den Kindes- und Erwachsenenschutz, 50 Stellenprozente für die Regelsozialhilfe sowie von 20 Stellenprozente für die Administration zugestimmt.

Alle Pensenerhöhungen müssen noch von der Gemeindeversammlung am 1. Dezember genehmigt werden. Letzteres gilt auch für die Pensenerhöhung für die Betreuung der Asylbewerbenden im Asylkreis Biberist im Umfang von 15 Stellenprozenten sowie von 20 Stellenprozenten für die Administration. Diesen hat der Gemeinderat ebenfalls zuhanden der Gemeindeversammlung zugestimmt. (mgt/uby)

Aktuelle Nachrichten