23 Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer haben schon vor längerer Zeit einen Vergleich mit der Gemeinde abgeschlossen. Die Gemeinde verpflichtet sich damit, den Hauseigentümern einen Teil der Kosten für die Sanierung der Gärten zu bezahlen.

Ein Eigentümer hat allerdings nicht unterschrieben und die Gemeinde, als Vorbesitzerin, verklagt, weil er das Haus erst 2013 gekauft hat und argumentierte, er sei zu wenig über die Folgen aufmerksam gemacht worden.

Nun wurde auch in diesem Fall ein Vergleich geschlossen. Die Gemeinde Derendingen wird diesem Hausbesitzer aber etwas mehr zahlen, als den anderen. (rm)