Die Gemeindeversammlung im Kirchenzentrum wurde von 36 Stimmberechtigten besucht. Sie genehmigten eine Rechnung mit einem Ertragsüberschuss von nicht ganz 130'000 Franken bei einem Aufwand von 6,351 Mio. Franken. Der Überschuss wird ins Eigenkapital verbucht. Das Resultat fällt um gut 80'000 Franken besser aus als budgetiert.

Mitverantwortlich dafür sind Mehreinnahmen beim Steuereingang. Netto investiert wurden 251'000 Franken. Insbesondere die bevorstehende Sanierung des Schulhaus Widlisbach sowie die Sanierung der Hochwasserschäden an Bächen und Bachverbauungen belasteten die Rechnung.

Angenommen wurden auch die Rechnung der Alterssiedlung Rüttenen (mit einem Einnahmeüberschuss von 6361 Franken) sowie das neue Musikschulreglement.

Letzteres ersetzt das alte Musikschulreglement aus dem Jahr 1996. Neu wird ein zweites obligatorisches Musikgrundschuljahr eingeführt. Sämtliche Instrumente können nun bereits ab der 2. Klasse belegt werden. Zudem kann die Unterrichtsdauer verlängert werden. (uby)