Derendingen

Fischer schaffen Lebensraum im Grüttbach

Die Pachtvereinigung Grüttbach hat seit Januar 2019 drei Abschnitte des Grüttbachs gepachtet. Die Mitglieder der Pachtvereinigung haben sich nun entschieden, beim Projekt «Fischer schaffen Lebensraum» mitzumachen. Dieses Projekt wird durch den Alpiq Ökofonds finanziell getragen und durch den Solothurnisch Kantonalen Fischereiverband beaufsichtigt. Für 2020 sind rund zwei Kilometer Gewässeraufwertung geplant. Der kantonale Verband unterstützt Fischereivereine und Pachtvereinigungen im planerischen Bereich mit seinen Gewässerspezialisten und hat im Vorfeld mit dem kantonalen Amt für Umwelt, ein einfaches und praxisnahes Bewilligungsverfahren ausgearbeitet.

Im Grüttbach wurden sogenannte Instream-Massnahmen umgesetzt. Auf zwei Abschnitten auf Derendinger Gemeindegebiet mit einer Länge von je 25 Metern wurden Lenkbuhnen, Raubäume, Wurzelstöcke, Totholzfaschinen und Pflöcke auf den beiden Abschnitten verankert. Das Gewässer bekommt so mehr Dynamik und eine grössere Strömungsvielfalt.

Auch dienen die eingesetzten Elemente der Fischpopulation als Unterstand, um sich vor Frassfeinden schützen zu können. Wo man für die Fische zu wenig Laichsubstrat am Gewässergrund vorfand, wurden mehrere Kubikmeter Kies eingesetzt. Durch die gute Planung und den Einsatz der Mitglieder der Pachtvereinigung konnten die Arbeiten kurz nach dem Mittag abgeschlossen werden. Beim Abschlusshöck wurden bereits die Aufwertungsarbeiten vom September 2021 besprochen. (mgt)

Meistgesehen

Artboard 1