Derendingen
Feuerwehr zeigt ihre Kernaufgaben

Die Feuerwehr Derendingen präsentierte an ihrer Hauptübung an acht Posten ihre Kernaufgaben.

Drucken
Teilen
Der Feuerwehrnachwuchs ist konzentriert im Einsatz..

Der Feuerwehrnachwuchs ist konzentriert im Einsatz..

zvg

Nach der Bereitschaftsmeldung zur Hauptübung durfte Kommandant Major Luis Fonseca vor der zahlreich erschienenen Bevölkerung fünf Feuerwehrleute befördern. Für das Engagement, die zusätzlichen Kursbesuche und den grossen Einsatz erhalten Mikayil Baydan, Samuel Krebs, Michael Lanz, Roman Schaer und Philipp Kohler den Gefreitengrad.

Hauptmann Marco Imbach hatte eine, acht Posten beinhaltende, interessante Präsentation der Kernaufgaben zusammengestellt. Die verschiedenen Einsatzfahrzeuge, unter anderem die riesige Autodrehleiter und der Atemschutz, waren die Hauptanziehungspunkte. In einem, speziell für die Jüngsten erstellten Parcours konnte sich der Feuerwehrnachwuchs messen. Abgerundet wurde die Übung mit einem Apéro für die anwesende Bevölkerung.

2834 Übungsstunden

In seinem Jahresrückblick berichtete der Kommandant, dass an 2834 Stunden für den Ernstfall geübt wurde. Bei 38 Einsätzen wurden 379 Stunden geleistet. An 125 Kurstagen nahmen 47 Diensttuende teil. Die Verantwortung, auch in einem schwierigen Umfeld zu übernehmen, sei das Ziel für das kommende Jahr.

Gemeindepräsident Kuno Tschumi dankte für den Einsatz. Er sei stolz auf die Feuerwehr, welche der Bevölkerung ein starkes Sicherheitsgefühl vermitteln würde. (aod)

Aktuelle Nachrichten