Zuchwil
Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses brach wegen überhitzter Lampe aus

In der Nacht auf Mittwoch, 23. August, kam es im Keller eines Mehrfamilienhauses in Zuchwil zu einem Brand. Jetzt wurde die Brandursache ermittelt: eine überhitzte Deckenlampe.

Merken
Drucken
Teilen
Das Feuer brach im Keller aus. Das Haus musste evakuiert werden.

Das Feuer brach im Keller aus. Das Haus musste evakuiert werden.

Kapo SO

In Zuchwil brannte am Dienstag, 22. August, kurz vor Mitternacht lichterloh im Keller eines Mehrfamilienhauses am Brunnackerweg.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Zuchwil drang aus dem Kellerbereich starker Rauch, welcher sich im ganzen Gebäude verteilte. Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch unter Kontrolle bringen.

«Alle Bewohner des Hauses mussten evakuiert werden», so Thomas Kummer, Mediensprecher der Kantonspolizei Solothurn. Sechs Wohnungen und 10 Personen waren laut Informationen von «TeleM1» direkt betroffen. Verletzt wurde dabei niemand.

In diesem Mehrfamilienhaus am Brunnackerweg in Zuchwil brannte es.
9 Bilder
Der Brand im Keller wurde kurz vor Mitternacht gemeldet
Die Feuerwehr brachte das Feuer rasch unter Kontrolle
Der Brand war im Keller ausgebrochen
Der Rauch verteilte sich im ganzen Gebäude, weshalb alle Bewohner evakuiert werden mussten.
Im Keller hat sich starker Russ abgesetzt.
Brand in Mehrfamilienhaus in Zuchwil

In diesem Mehrfamilienhaus am Brunnackerweg in Zuchwil brannte es.

TeleM1/Philipp Ammann

Nun konnten Spezialisten der Kantonspolizei die Brandursache ermitteln: Der Brand sei in einem nicht genutzten Kellerabteil ausgebrochen. In diesem Abteil wurde vergessen, eine Lampe zu löschen. In der Folge erhitzte ein Holzlattenrost durch die Lampe, woraus ein Glimmbrand im Deckenbereich entstand.

Der Glimmbrand konnte sich über einen längeren Zeitraum im Kellerabteil ausbreiten und anschliessend im Deckenbereich auf die angrenzenden Kellerabteile übergreifen.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10'000 Franken. (kps/chg)