Die Gewinner der EILO-Awards (European Interior Landscaping Organisation) für das beste Innenbegrünungs-Projekt in Europa kommen aus der Schweiz, Kanada und den Niederlanden. Die Sieger wurden während des Weltkongresses für Gebäudebegrünung (WGIC) in Berlin erkoren. Nicht weniger als 21 Projekte aus zehn Ländern wurden für den EILO Best Interior Landscaping Project Award nominiert. Eine Jury wählte die Gewinner in drei verschiedenen Kategorien: «Grüne Möbel», «Pflanzenwände» und «Innengärten».

In der Kategorie «Grüne Möbel» gewann das Projekt «Pendularis – floating indoor garden» von Creaplant aus Gerlafingen. Die Innenbegrünung wurde von den Architekten Jaggi Frei Brügger für den neuen Schalterraum der Spar- und Leihkasse in Frutigen entworfen.

Lebender grüner Vorhang

Die Pflanzeninstallation hat zwei Funktionen. Einerseits ist sie ein prägendes Element der Innenarchitektur. Gleichzeitig dient sie als halbtransparente Trennung der einzelnen Kundenschalter – ein lebender Vorhang. Mit dem modularen Pendularis-System wurde eine Lösung gefunden, die beide Anforderungen erfüllte. Pendularis wurde an der ZHAW in Wädenswil erfunden und wird in der Schweiz produziert. Die Jury würdigte das Siegerprojekt als Verbindung von Innovation, Kreativität und seinem zeitgemässen Design.

Creaplant konzipiert, realisiert und pflegt grüne Innenräume für Unternehmen und Institutionen. In enger Zusammenarbeit mit Architekten und Innenarchitekten entstehen immer wieder Pflanzeninstallationen die Räumen eine eigene Identität verschaffen. Creaplant wurde 1998 von Michel Aebi in Solothurn gegründet. (mgt)