Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung nicht nur das Budget 2016 besprochen, welches tiefrot ausfallen könnte. Auf der Traktandenliste stand auch die Grünabfuhr. Der Vertrag mit dem aktuellen Lieferanten läuft aus. Angeregt wurde ein Konkurrenzvergleich, der positiv für den bisherigen Lieferanten ausfiel. Der Gemeinderat gibt diesem weiterhin das Vertrauen. «Wir haben aber ein Ventil eingebaut. Wird eine gewisse Tonnage überschritten, wollen wir informiert werden», erklärt Gemeindepräsident Thomas Jenni.

In Bezug auf die Spitex will der Gemeinderat die zur Diskussion stehende Kilometerpauschale nicht auf die Günsberger abwälzen, aber ein Entscheid wurde noch nicht getroffen. «Wir wollen auch mal ein privates Spitex-Angebot kennenlernen und danach entscheiden, wie wir weiterfahren wollen.»

Im Budget werden die bisherigen Kosten für die Spitex übernommen. «Mehr soll es nicht sein», so Jenni.

Nicht eingetreten wurde auf das Traktandum Anpassung der Lohnklassen Werkangestellte/Gemeindeverwaltung. «Wir schätzen die Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr.» Aber angesichts der negativen Vorzeichen für das Budget 2016 wäre dies ein falsches Zeichen. «Es ist jetzt der falsche Zeitpunkt, über Löhne zu reden.» (uby)