Schriftstellerin
Erste Lesung von Milena Moser anlässlich ihres neuen Romans findet in Zuchwil statt

Drucken
Teilen
Milena Moser.

Milena Moser.

zvg

Milena Moser ist seit vielen Jahren eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen der Schweiz. In Zuchwil findet die erste Lesung zu ihrem neusten Roman «Land der Söhne» statt. Sofia, 12 Jahre alt, reist mit ihrem Vater Giò im Zug nach New Mexico. Dessen Vater Luigi ist gestorben, und Giò will sich der Vergangenheit stellen – am Ort seiner und seines Vaters Kindheit. In den 40ern kam Luigi als kleiner Junge aus dem Tessin nach Española, in die Outdoor School for Boys, abgeschoben von der Mutter, die in Hollywood ein neues Leben beginnt.

Für Luigi beginnt eine aufregende Zeit. Viele Jahre später geht er selbst nach Hollywood, um Produzent zu werden. Seinen Sohn Giò lässt er zurück in Española, bei dessen Mutter, die auf dem mittlerweile stillgelegten Internatsgelände als Hippie-Aussteigerin die freie Liebe probt. Und auch sie lässt ihren Sohn in der Kommune zurück, um woanders ihre Selbstverwirklichung zu suchen. Über drei Generationen spannt sich Milena Mosers Familienepos und handelt von Kindheitsprägung, Freiheit, Geschlecht und Identität. (mgt)

Donnerstag, 30.8, 20 Uhr, Lindensaal Zuchwil. Vorverkauf in der Gemeindebibliothek. Türöffnung: 19.30 Uhr mit Abendkasse.

Aktuelle Nachrichten