Lüterkofen-Ichertswil

Elektranetz wird neu an die Regio Energie Solothurn verpachtet

Ab 1. Januar kommt der Strom in Lüterkofen-Ichertswil von der Regio Energie Solothurn. (Symbolbild)

Ab 1. Januar kommt der Strom in Lüterkofen-Ichertswil von der Regio Energie Solothurn. (Symbolbild)

Die Entscheide der Projektgruppe und des Gemeinderates Lüterkofen-Ichertswil fielen einstimmig. Die Regio Energie Solothurn habe klar das beste Angebot abgegeben.

Der Gemeinderat Lüterkofen-Ichertswil hat sich an seiner letzten Sitzung einstimmig dazu entschieden, das Stromnetz der Gemeinde ab 1. Januar 2021 an die Regio Energie Solothurn zu vergeben. Der bestehende Vertrag mit der AEK Energie AG, mit einer Kündigungsfrist von zwei Jahren, wurde bereits per Ende 2018 gekündigt.

In Lüterkofen wurde ein Projektausschuss zur Bearbeitung des Geschäftes eingesetzt. Dieser bestand aus Max Meier (Gemeinderat Ressort Finanzen), Corina Meuli (Baukommissionspräsidentin) und Sonja Derendinger (Vize-Bürgerratspräsidentin). Nachdem es in einigen Gemeinden Probleme und auch Beschwerden bei der Neuverpachtung des Netzes gab, hat sich der Projektausschuss bereits bei der Ausschreibung der Verpachtung sehr intensiv mit den Formulierungen und Regeln beschäftigt. «Wir haben extra eine Fachperson beigezogen», so Max Meier auf Anfrage. Es wurden insgesamt vier regionale Anbieter eingeladen ihre Offerten abzugeben, darunter auch die bisherige Pächterin, die AEK Energie AG.

«Der Entschied des Projektausschusses war klar und einstimmig», so Meier weiter. Entschieden wurde strikt nach den bereits vorher festgesetzten Kriterien, die in der Ausschreibung kommuniziert wurden. Die Regio Energie Solothurn habe die beste Offerte eingereicht. Deshalb wurde dem Gemeinderat die Vergabe so beantragt. Das Zustandekommen des Vertrags bleibt vorbehältlich der ungenutzten Beschwerdefrist, sowie der im November stattfindenden Gemeindeversammlung, die den Pachtvertrag genehmigen muss, offen, erklärt Meier weiter.

Meistgesehen

Artboard 1