Recherswil

Einwohner fordern ein Konzept für Tempo 30

Einwohner setzen sich für Tempo 30 auf den Quartierstrassen ein.

Einwohner setzen sich für Tempo 30 auf den Quartierstrassen ein.

Rund 180 Personen haben eine Motion unterschreiben, mit der in Recherswil Tempo 30 auf den Quartierstrassen eingeführt werden soll.

Der Gemeinderat Recherswil hat eine Motion mit rund 180 Unterschriften entgegengenommen, die Tempo 30 auf den Gemeindestrassen fordert. Die Motion wird an der Gemeindeversammlung am 13. Juni traktandiert.

Die Motionäre fordern ein dorfübergreifendes Konzept für die Einführung von Tempo 30 in allen Quartieren. Dabei geht es ihnen vor allem um eine Geschwindigkeitsreduktion auf den Erschliessungs- und untergeordneten Sammelstrassen. Studien würden belegen, so die Motionäre, dass je grossräumiger Tempo 30 abseits der Hauptstrasse vorgeschrieben sei, desto mehr werde die festgelegte Geschwindigkeit eingehalten und dies ohne oder nur mit wenigen baulichen Verkehrsberuhigungsmassnahmen.

Zu viel Tempo

Die Motionäre machen darauf aufmerksam, dass sie als Eltern die Verkehrslage in Recherswil als «unbefriedigend» einschätzen. In den Quartieren werde «zu schnell» gefahren. Viele Strassen in Recherswil seien unübersichtlich und hätten oft auch kein Trottoir. Zudem würden an entschiedenenden und unübersichtlichen Stellen Fussgängerstreifen fehlen. Für Kinder und Senioren sei das gefährlich, da sie oftmals im Strassenverkehr nicht schnell genug reagieren könnten. Speziell seien auch die Kinder auf dem Schulweg betroffen oder wenn sie in Strassennähe am Spielen seien. Wenn sich ein Unfall ereigne, liege die Überlebenschance bei einem Zusammenprall mit einem Auto mit Tempo 30 bei 90 Prozent. Bei Tempo 50 reduziere sich die Wahrscheinlichkeit auf 30 Prozent, schreiben die Motionäre weiter.

Mit der Einführung von Tempo 30 soll die Sicherheit insbesondere für Kinder und für Senioren verbessert werden. Die Lärmemissionen würden vermindert, ebenso die Zahl der Unfälle. Das wiederum würde zu einer höheren Wohn- und Lebensqualität führen.

Meistgesehen

Artboard 1