Die Einsprache umfasse mehrere Punkte, wie Mitbetreiber André Burkhalter erklärt. Kritisiert werde unter anderem Mehrverkehr. Gleichzeitig will der Einsprecher einen Probebetrieb für fünf Jahre.

André Burkhalter ist guten Mutes, sich mit dem Einsprecher einigen zu können, zumal dieser sich nicht gegen das Projekt an und für sich stelle.

André Burkhalter, sein Zwillingsbruder Thomas und drei weitere Kollegen haben eine 600 Quadratmeter grosse Halle mitten im HIAG-Industrieareal, der früheren Papieri gemietet. Dort soll alle paar Wochen ein Anlass stattfinden. (uby)