Balmberg

Einbrecher transportierten Tresor mit Schubkarre

Beim Restaurant Vorderbalmberg wurde eingebrochen. (Archivbild)

Beim Restaurant Vorderbalmberg wurde eingebrochen. (Archivbild)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag brachen Diebe in das Restaurant Vorderbalmberg ein. Einzige Spur: die Schubkarre des Nachbarn.

Es klingt wie ein Krimi: In einer Nacht- und Nebelaktion steigen Einbrecher in der Nacht auf Sonntag durch ein Fenster in das Restaurant Vorderbalmberg ein. Sie finden den Tresor, schaffen diesen samt Inhalt aus dem Haus und transportieren ihn mit der Schubkarre eines Nachbarn zu einer nahen Ausweichstelle der Strasse, wo ein Fahrzeug bereit gestellt war.

Melanie Schmid, Mediensprecherin der Kantonspolizei, bestätigte auf Anfrage, dass die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen seien. Sie spricht alleine von einem Sachschaden von mehreren 1'000 Franken.

Zur Zeit des Einbruchs, in der Nacht auf Sonntag, waren die Wirtsleute Heinz Thiel und seine Frau zu Hause gewesen. Sie schliefen im oberen Stock und bemerkten den Einbruch erst am nächsten Morgen.

Die Scheibe blieb ganz, aber das Fenster mit Mehrpunktverrieglung ist hin. Schock und Ärger sind gross: Entwendet hatten die Diebe den Tresor mit den gesamten Einnahmen, Service-Portemonnaies und Ausweisen der Thiels.

Der Inhalt der Portemonnaies enthielt auch alle Karten und Fahrausweise. Wegen der daraus resultierenden Umtriebe mussten die Thiels das Restaurant den ganzen Sonntag über geschlossen halten.

Thiel geht von mindestens zwei Tätern aus, denn «den schweren Tresor hätte einer alleine kaum tragen können».

Die Schubkarre des Nachbars, die zum Abtransport gedient hatte, war von den Tätern schliesslich in ein nahes Bachbett geworfen worden und wurde dort am nächsten Tag vom Besitzer aufgefunden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1