Altreu

Ein Bijou im Ortskern: Umgebaute «Fischerstube» wird eröffnet

Am Mittwochabend Abend kann das neu umgebaute Restaurant besichtigt werden. Ab Donnerstag ist die «Fischerstube» in Altreu dann normal geöffnet.

«Die letzten Wochen waren nicht immer nur lustig.» Eigentlich sollte die «Fischerstube» Ende Sommer eröffnet werden. Doch es kam, wie es bei alten Häusern ab und zu kommt und es gab einige Überraschungen, die Besitzer Beat Bürgin und den neuen Wirtsleuten Andrea und Daniel Fischer einen Strich durch die Rechnung machten. «Aber jetzt sind wir hier, das Restaurant kann aufmachen und wir wollen nur noch über die schönen Sachen reden», meinte er an der Eröffnungsfeier für alle am Bau Beteiligten. Er freue sich, dass Altreu wieder einen gemütlichen Dorftreffpunkt erhalte, in dem man auch kulinarisch verwöhnt werde. «Altreu ist ‹gwundrig› und man freut sich auf das neue Restaurant.»

«Das Restaurant ist fertig, die Wohnungen werden es bis nächsten Frühling sicher auch noch.» Architekt Bruno Walter (Solothurn) musste sein ganzes Können einsetzen, beim Umbau des Hauses, das unter Schutz steht. Fassade und Dachform wurden erhalten. Aber es brauchte 84 Pfähle, eine 30 Zentimeter dicke Betondecke und unzählige Stützen, bevor der eigentliche Umbau starten konnte. Speziell freute sich Walter, dass er und sein Team sich auch um einen grossen Teil der Innenausstattung kümmern durften. «Wir haben alt mit neu verbunden und ich finde, hier entsteht ein Bijou mitten im Ortskern.»

Meistgesehen

Artboard 1