schweiz.bewegt
Durchs Gemeindeduell bewegen sich die Leute und treffen sich im Dorf

Wieder messen sich einige Gemeinden aus den Bezirken Lebern, Bucheggberg und Wasseramt im Bewegungsduell schweiz.bewegt.

Rahel Meier
Drucken
Teilen
Die Schweiz bewegt sich schon lange. 2005 zum internationalen Jahr des Sports lanciert, findet es seit 2009 unter dem Label «schweiz.bewegt» statt. Die Archivaufnahme stammt aus diesem Jahr, als auf Schulhaus-Areal in Aeschi Softhornussen mit Rute und Tennisball auf dem Programm stand.

Die Schweiz bewegt sich schon lange. 2005 zum internationalen Jahr des Sports lanciert, findet es seit 2009 unter dem Label «schweiz.bewegt» statt. Die Archivaufnahme stammt aus diesem Jahr, als auf Schulhaus-Areal in Aeschi Softhornussen mit Rute und Tennisball auf dem Programm stand.

Madalena Tomazzoli Huber

Mit von der Partie sind Buchegg (zum ersten Mal), Derendingen, Lohn-Ammannsegg Luterbach, Recherswil und Selzach. Die Wasserämter messen sich im Multiduell. Buchegg und Selzach treten gegen Lengnau BE an.

Die Programme in den Gemeinden sind sehr unterschiedlich. Die einen machen die Bewegungswoche zum eigentlichen Dorffest, andere bieten nur wenige Anlässe, die vorwiegend von den Sportvereinen betreut werden. Auch Anbieter von Kursen wie Pilates, Yoga oder Body Pumping nützen die Gelegenheit, sich im Rahmen von «schweiz.bewegt» vorzustellen.

Buchegg mit Sternmarsch

Buchegg will mit der Teilnahme versuchen, die zehn Dorfteile miteinander zu verbinden. Vom 20. bis zum 26. Mai ist immer ein anderes Dorf Fest- und Bewegungsort. Gestartet wird am Freitag, 20. Mai, in Aetigkofen mit Pilates, Unihockey und Tai-Chi. Ab 20 Uhr kann mit der Trachtengruppe getanzt werden, den Abschluss macht ein Mondspaziergang.

Spannend tönt der Samstag mit dem Gmües-5-Kampf auf Müllers Biohof in Bibern. Am Sonntag steht das Waldhaus im Wolftürli in Mühledorf im Zentrum des Geschehens. Für die weniger Sportlichen steht der Maibummel auf dem Programm, die anderen dürfen OL laufen. Am Montag ist Aetingen, mit den Hornussern, Gastgeber. Logisch, dass die spezielle Schweizer Sportart im Fokus steht.

Am Dienstag treffen sich die Bewegungswilligen im Armbrustschützenhaus Buchegg. Nordic Walking und Velofahren ist angesagt. Am Mittwochnachmittag werden Jugendliche in der Mehrzweckhalle Aetigkofen angesprochen: Hip-Hop, SwissJump, orientalischer Tanz und Indiaca stehen auf dem Programm. Der Abschluss findet an Fronleichnam in der Badi in Mühledorf statt. Schwimmen und Pilates werden durchgeführt.

Ebenso gibt es einen Spezialanlass unter dem Titel «Bananen-Shake-Velo» bei dem für das Blumenhaus gesammelt wird. Die Junge Wirtschaftskammer Bucheggberg eröffnet zudem den Spielplatz im Schwimmbad. Der Abschluss ist dann für alle zehn Ortsteile beim Feuerwehrmagazin in Mühledorf. Ab 17 Uhr trifft man sich in den Ortsteilen und wandert dann sternförmig zum Feuerwehrmagazin Mühledorf, wo ein Apéro gespendet wird.

Derendingen: Bänkli flicken

Obwohl eine der grössten Gemeinden im Wasseramt, ist das Programm von «schweiz.bewegt» jeweils eher bescheiden. Erneut beteiligt sich die Bürgergemeinde, die den Waldputz und Bänkli reparieren ausgeschrieben hat.

Daneben sind die Turnvereine, die Läufergruppe, der Tennisclub Sporting, die Allwetterwalkerinnen und der Fussballverein dabei. Einige Private bieten zudem Bewegungsmöglichkeiten wie Body Pump, Pilates, Bodyforming, Zumba oder Jumping an.

Lohn-Ammannsegg

In Lohn-Ammannsegg hat sich die Bewegungswoche etabliert. Wie schon die letzten Male wird täglich der Dorf-Foto-OL, der Wald-OL und die Bewegungsrunde in der Witi angeboten. Dazu kommen Anlässe der beiden Bürgergemeinden, die sich in aller Regel irgendwo im Wald treffen. So soll in Ammannsegg ein Wildzaun entfernt werden.

Die Douglasien sind ein Thema und der Kampf gegen invasive Neophyten. Die Musikgesellschaft wärmt sich heuer vor der Marschmusikparade gemeinsam mit der Dorfbevölkerung ein und lässt es nach dem Musiktag dann musikalisch auslaufen.

Ähnliches machen Männer- und Frauenchor unter dem Titel «bewegtes Singen». Der dorfhistorische Rundgang steht erneut auf dem Programm. Die alte Schmitte legt einen Sinnespfad im Buechwäldli an. Speziell ist ein Anlass für die Primarschüler: Er ist mit Kirchenparcours überschrieben. Am Donnerstagabend ist Schnupperhornussen angesagt. Die Unihockeyaner engagieren sich, ebenso die Turnvereine. Integriert in die Bewegungswoche ist auch die Velosammelaktion.

Luterbach mit Weltmeister

Luterbach beteiligt sich zum achten Mal. Im Angebot eingebunden sind der Spezialanlass «Together» (Samstag), das Dorfschiessen (Sonntag) und erneut die Sitzball-Weltmeisterschaft.

Am Montag kann Pétanque gespielt werden. Die Jodler spazierend zudem im Sinne eines Ständeli durchs Dorf. Fussballschnuppertraining und Kids Dance sollen Kinder und Jugendliche zum Mitmachen animieren. Wer will, kann individuelle Bewegungsminuten sammeln.

Recherswil mit Bügelmarathon

Recherswil tanzt heuer etwas aus der Reihe. Die Iguländer führen die Bewegungswoche vom 27. Mai bis zum 4. Juni statt. Dies, weil die Mehrzweckhalle vom 20. bis 22. Mai durch den Wasserämter Musiktag besetzt ist. Nichtsdestotrotz ist das Programm wiederum bunt durchmischt.

Speziell ist das Ziel des OKs, dass man sich rund um die Uhr bewegen soll – acht Tage und 24 Stunden lang – eine Herausforderung für Nachtschwärmer und Frühaufsteher also. Für alle, die es versuchen möchten, liegt eine spezielle Liste bereit sowie Leuchtwesten, die angezogen werden sollen. Das OK informiert zudem die Polizei über die nächtlichen Aktivitäten. Die Recherswiler setzen daneben auf die bewährten Angebote wie Nordic Walking, Aqua Gym, Fitness im Athena, Feldenkrais, Rückenfit und Ähnliches.

Sowohl die Iguschränzer als auch die Musikgesellschaft Recherswil marschieren musizierend durchs Dorf. Täglich steht der Igu-Trail offen, der letztes Jahr im Rahmen von «schweiz.bewegt» eröffnet wurde. Am Samstagabend wird die grosse Schlagerparty mit Karaoke durchgeführt. Am Sonntag wird damit begonnen, eine Bocciabahn zu bauen – die allerdings am Samstag darauf wieder abgebaut wird. Spezielles Highlight im Recherswiler Angebot, die Landfrauen. Täglich von 8.30 bis 20.30 Uhr ist offenes Bügeltraining angesagt. Bügeleisen und Brett muss selbst mitgebracht werden.

Selzach weiht Turnhalle ein

Bereits zum vierten Mal nimmt Selzach am Bewegungsduell teil. Programm und Abläufe haben sich deshalb schon etwas eingeschliffen und bewährte und beliebte Angebote, wie etwas die Morgenspaziergänge mit diversen Selzacher Persönlichkeiten, werden wieder durchgeführt. Was heuer speziell ist, ist das Eröffnungswochenende mit der Einweihung der neuen Turnhalle. Postenlauf, Festakt, Unihockey- und Hindernisparcours, Showblock der Turnvereine, Flashmob, UBS Kids-Cup. Die Turnhalle wird damit sicherlich die erste Belastungsprobe erfahren.

Das Selzacher OK will 10 000 Bewegungsstunden sammeln. Dazu tragen auch die individuellen Bewegungsminuten bei, die jeder für sich selbst sammeln und per SMS melden kann. Die Jugendarbeit bietet Tischtennis spielen und Rudern auf Rudergeräten an. Daneben gibt es diverse Schnupperstunden mit Spezialangeboten wie Polarity Yoga, Body Forming, Zumba, Pilates oder Non Impact Aerobic.

Auch Tanzfreudige kommen auf ihre Kosten: Langsamer Walzer, Flamenco, Salsa oder Cha-cha-cha sind im Angebot. Dazu gibt es am Mittwochabend eine grosse Tanzparty, mit einem Showblock, in dem Volkstanz mit Salsa oder Paso doble vermischt wird.

Das Herz der Bewegungstage ist die Festbeiz. Diese ist heuer an drei verschiedenen Orten stationiert – entweder im Schulhaus III, in der Turnhalle Nord oder im Pfarreizentrum. Die Verschiebungen ergeben sich, so erklären es die Organisatoren, wegen der Turnhalleneinweihung. In der Festbeiz gibt es sowohl Morgenkaffee als auch Mittagsmenü, Zvieri oder Znacht.

Die detaillierten Programme, mit allen Programmpunkten, Zeiten und Treffpunkten, sind unter www.coopgemeindeduell.ch zu finden.

Aktuelle Nachrichten