Laut Kanton nehmen die nicht gewählten Kandidaten des ersten Wahlgangs am zweiten Wahlgang teil, deren Stimmenzahl mehr als 10 Prozent der gültigen Wahlzettel beträgt.

Ein Rückzug hätte am Dienstag bis 17 Uhr schriftlich mitgeteilt werden müssen. Dies war bei den oben genannten Kandidaten nicht der Fall. Nicht teilnehmen wird Linda Walter-Naef (FDP). Sie erzielte im ersten Wahlgang nicht die geforderten 10 Prozent der gültigen Stimmen.

Der zweite Wahlgang findet am 25. November statt. (uby/mgt)