Subingen
Donnschtig-Jass erhält eine Defizitgarantie

Nachdem die Subinger ihre Jass-Vertretung für den Donnschtig-Jass am 28. Juli in Bonstetten oder Küsnacht ausgejasst hatten, musste noch das Finanzielle geregelt werden. Der Gemeinderat genehmigte eine Defizitgarantie.

Drucken
Teilen
Anfang Mai fand das Qualifikationsturnier des Donnschtig-Jass in Subingen statt.

Anfang Mai fand das Qualifikationsturnier des Donnschtig-Jass in Subingen statt.

Hanspeter Bärtschi

Unklar ist aber, wie tief die Subinger ins Portemonnaie langen müssen. «Von Null bis 20 000 Franken», erklärt Gemeinderat Stephan Oberli. Gewinnt Subingen am 28. Juli in Bonstetten oder Küsnacht nicht, dürften der Gemeinde kaum Ausgaben entstehen.

Gewinnt Subingen, findet eine Woche darauf der Donnschtig-Jass in Subingen statt. Je nach Wetter ist dann mit mehr oder weniger Ausgaben zu rechnen.

Der Vorschlag des FC Subingens für eine zusätzliche Kabinenanlage in Containern neben dem Mehrzweckgebäude fand im Gemeinderat keine Gnade. Der Fussballklub zählt 24 Mannschaften und insgesamt beinahe 350 Fussballerinnen und Fussballer. Die fünf Kabinen und die zwei Duschkabinen, welche der FC Subingen im Mehrzweckgebäude nutzen kann, würden nicht mehr reichen. Deshalb hat der Klub ein Projekt für eine Containeranlage für 110 000 Franken entworfen.

«Kein Flickwerk»

«Das Ganze wäre ein Flickwerk und würde einzig einem Verein dienen. Das wollen wir nicht», begründet Oberli die Absage. Der Gemeinderat favorisiere ein Gesamtkonzept. Deshalb habe er auch eine Umfrage bei den Vereinen durchgeführt, um die Begehrlichkeiten zu kennen. «Wir sind aber noch nicht soweit. Wir werden die Problematik in den nächsten Sitzungen angehen und ein Gesamtkonzept in die Wege leiten.»

Die Stiftung Museum Wasseramt wird von der Gemeinde Subingen einen Beitrag erhalten. Die Anfrage der Stiftung für einen Sonderbeitrag an die Kosten eines Investitions- und Ausstellungsprojekts über 733 000 Franken wurde gutgeheissen. Die Höhe des Beitrags wird aber erst in der Budgetdiskussion erörtert. 500 Franken auf sicher hat dagegen das andere Lager des Panathlon-Klubs. Unterstützt wird damit ein Sportlager für Jugendliche mit oder ohne einer Behinderung. (uby)

Aktuelle Nachrichten