Derendingen
Dirigent verabschiedet sich mit Kirchenkonzert

Das Kirchenkonzert der Musikgesellschaft Derendingen war in diesem Jahr von Wehmut begleitet. Dirigent Alexander Rolli gab den Abschied.

Drucken
Teilen
Die Musikgesellschaft Derendingen spielt in der reformierten Kirche
3 Bilder
Präsident Markus Burkhard würdigte den abtretenden Dirigenten
Konzert des Musikgesellschaft Derendingen

Die Musikgesellschaft Derendingen spielt in der reformierten Kirche

Barbara Knecht

Eröffnet wurde das Konzert, in der vollbesetzten, reformierten Kirche durch das Bläserensemble der Musikschule. Unter der fachkundigen Leitung des Musikschullehrers und Dirigenten Urs Heri präsentierten die fünf Vortragenden ein tolles und hochstehendes
Repertoire.

Danach waren die «Grossen» an der Reihe. Die Musikgesellschaft eröffnete das Programm mit dem berühmten Anfang des Stücks «Also sprach Zarathustra». Nahtlos ging es mit dem offiziellen Eröffnungsstück «Fanfare for a Celebration» weiter. Wie immer führte Alexandra Wyss gekonnt professionell und mit viel Fingerspitzengefühl durch den Abend. Notenblätter von bekannter Filmmusik spannte die Musikerinnen und Musiker als nächstens auf die Notenständer.

Mit «The Lord of the Rings» aus der bekannten Film-Trilogie «Herr der Ringe» wurden etwas sanftere Töne angestimmt. Die Komposition von Howard Shore stammt aus dem ersten Film des Dreiteilers. Weihnächtlich wurde es mit «Marching through Christmas». Arrangiert wurde das Stück von Darrol Barry. Er verpackte verschiedene bekannte Weihnachtslieder in ein abwechslungsreiches Medley. Wieder etwas ruhiger und nachdenklicher wurde es mit der «Sunset Serenade» von Thomas Doss. Die zarten und feinen Passagen wurden von der Musikgesellschaft gekonnt umgesetzt und sorgten beim Publikum für Gänsehaut.

Eurovision und Schlittenfahrt

2012 belegte die Sängerin Loreen mit dem Song «Euphoria» beim Eurovision Song Contest den ersten Platz. Das Musikensemble interpretierte das Arrangement von Jan van Kraeydonck. «Phoenix Overture» von Benjamin Yeo stand als nächstes auf dem Programm. Die wunderschöne Ouvertüre passte. Man merkte, dass die Musikantinnen und Musikanten das Stück sehr gerne spielten.

Mit «Sleigh Ride» wurde es wieder weihnächtlich. Die darin auf witzige Art beschriebene Schlittenfahrt liess wohl manchen Zuhörer an seine eigene letzte Schlittenfahrt denken. «Auld Lang Syne» wird traditionell im englischsprachigen Raum zum Jahreswechsel gesungen. Mit dem schönen Arrangement des Traditionals von Rieks van der Velde verabschiedete sich die Musikgesellschaft schon fast, denn das Publikum verlangte zuerst eine Zugabe. Spontan spannte man noch einmal «Sleigh Ride» auf den Notenständer.

Abschied vom Dirigenten

Vor dem Schlusslied «Stille Nacht» würdigte Präsident Markus Burkhard den abtretenden Dirigenten. Viele Höhepunkte durfte die Gesellschaft seit Sommer 2012 unter der Leitung von Alexander Rolli erleben. Während den viereinhalb Jahren wusste Dirigent Rolli geschickt die Freude am Musizieren bei den Musikerinnen und Musikern zu wecken, und gemeinsam konnte man sich immer wieder weiterentwickeln. Das Publikum und die Musikantinnen und Musikanten würdigten den Dirigenten mit minutenlangem Applaus. (bkd)

Aktuelle Nachrichten