Oberdorf
Die Zeiger der Kirchturm-Uhren leuchten wieder in der Sonne

Seit Freitagnachmittag zeigt die Uhr der Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria Oberdorf die Zeit an. Drei von vier Zifferblättern wurden erneuert und wieder angebracht.

Urs Byland
Drucken
Teilen
Am Kirchturm in Oberdorf werden drei Uhren wieder montiert. Sie wurden revidiert.
14 Bilder
Die untere Hälfte eines Zifferblattes wird montiert
Montage der Turmuhren in Oberdorf
Die beiden Hälften werden aneinandergeschraubt
Die Zifferblatt-Hälften werden angeschraubt
Gut anschrauben
Einsatz eines Gestänges beim Verteiler
Uhrwerk
Der Verteiler auf die vier Zifferblätter
Der Stundenzeiger wird angeschraubt
Die revidierte Kirchturmuhr in Oberdorf wird montiert
Andreas Sägesser montiert die Zeiger.
Ein Zifferblatt wurde bereits früher restauriert

Am Kirchturm in Oberdorf werden drei Uhren wieder montiert. Sie wurden revidiert.

Urs Byland

Andreas Sägesser, Oliver Baer und Simon Heiniger von der Firma Muribaer mit Hauptsitz in Büron durften keinen Fehler machen. Am Donnerstag transportierten sie die restaurierten Zifferblätter, die ursprünglich von ihrer Firma stammen, und die neu vergoldeten Ziffern und Zeiger von der Zweigstelle Sumiswald nach Oberdorf. Mit dem Lift wurden die Teile am Turm hochgefahren und oben deponiert. Aufpassen wie die Häftlimacher mussten sie, dass kein Teil vom Turm herunterfällt.

Die sechs halbmondförmigen Teile der Zifferblätter, die wieder in Florentiner Rot und Schwarz leuchten, wurden platziert und in Millimeterarbeit mit einem kleinen Abstand zur Wand angebracht. «Sie müssen hinterlüftet sein, damit das Mauerwerk keinen Schaden nimmt», erklärt Oliver Baer. Dann schraubten Sägesser und Heiniger die Lettern und die Verzierungen wieder an die Zifferblätter.

Die Ziffern und Zeiger erhielten eine gelbe Grundierung. Darauf wurden insgesamt nur einige Gramm Blattgold aufgetragen, wie Sägesser erläuterte. Am Freitag folgte die Montage der Zeiger und einiger Teile des Uhrwerks. Die neue Vergoldung glänzte weitherum in der Morgensonne.

Bilder von den Bauarbeiten:

Die Kirche Oberdorf ist komplett hinter dem Gerüst versteckt
13 Bilder
Das Dach wird komplett neu aufgebaut und wieder mit Biberschwanzziegeln gedeckt.
Aussensanierung der Kirche in Oberdorf SO
Der Glockenturm
Ein Zifferblatt bleibt am Kirchturm, dieses wurde bereits vor einigen Jahren restauriert.
Das Turmkreuz
Das Turmkreuz bleibt und wird direkt vor Ort restauriert.
Das ist möglich, weil es vor nicht allzu langer Zeit bereits einmal restauriert wurde.
Aussicht von ganz oben
Gut festgezurrt werden die demontierten Zifferblätter in die Werkstatt transportiert (

Die Kirche Oberdorf ist komplett hinter dem Gerüst versteckt

Hansjörg Sahli

Aktuelle Nachrichten