Rüttenen

Die Wiesenbeiz steht auf unsicheren Füssen

So endete die Sommersaison an einem schönen Herbsttag. Nach einer Pause kann jetzt wieder auf der Wiese bei der Kreuzen konsumiert werden.

Dominique Boutellier und Jana Ziegler sind ab heute wieder auf der Wiese bei der «Kreuzen» Rüttenen aktiv.

Der umgebaute Zirkuswagen auf der Wiese vor dem Restaurant Kreuzen in Rüttenen war in den Sommermonaten ein Anziehungspunkt. Die lockere Atmosphäre im Freien und das gastronomische Angebot von Jana Ziegler und Dominique Boutellier fanden Anklang. «Manche Sonntage hatten wir keine Pause von Mittag bis Abend», erzählt Boutellier. Die Festbänke standen dabei nicht nur auf dem von ihm gekiesten Platz beim Zirkuswagen sondern später auch auf der grünen Wiese. «Das haben wir gemacht, damit die Gäste an der Sonne sitzen konnten. Das spezielle Ambiente, in der Wiese zu sitzen, hat, denke ich, den Leuten gefallen. Sie mussten sich eigene Wege bahnen.»

Er und seine Partnerin hätten aber niemals vermutet, dass ihr Restaurations-Angebot im Grünen so gut laufen würde. «Das Unkomplizierte, Einfache wird geschätzt. Nicht alle, die unterwegs sind, wollen in ein Restaurant hinein gehen» sagt Boutellier und ortet weiteres Potenzial. Für die nächste Sommersaison denkt er bereits daran, eine dritte Person zu suchen. «Ich bin wegen meinen Lieferungen meines Wyssestei-Biers doch oft abwesend und kann Jana nicht helfen.»

«So wie es jetzt läuft, geht es sicher nicht»

Weiter in der Schwebe ist seine Anfrage, die er bei der Baukommission deponiert hatte. Im Sommer wurde von Seiten der Baukommission festgehalten, dass er einen Wagen aufgestellt, einen Kiesplatz eingerichtet und die bestehende Mauer zur Strasse teilweise rückgebaut hat. Seither habe er nichts mehr gehört, bis sich ein Gast als Mitglied der Baukommission zu erkennen gab und sich die Situation angeschaut habe. «Ich dachte schon, die Angelegenheit sei versandet.» Das Mitglied habe ihm gesagt, ein Angebot mit einer fahrbaren Beiz, dass nicht länger als drei Monate dauern würde, sei kein Problem.

In der Zwischenzeit hat die Baukommission die Anfrage von Boutellier entschieden, aber noch nicht schriftlich mitgeteilt. Er habe mündlich erfahren, was Sache sei. «So wie es jetzt läuft, geht es sicher nicht», weiss Boutellier. Der Wagen stehe in der Grünzone. Er müsse wahrscheinlich ein Baugesuch einreichen, das er aber eher als chancenlos beurteilt, oder er müsse eine Zonenplanänderung erwirken. Das würde aber auch bedeuten, dass im Gegenzug andernorts ausgezont werden müsse.

Boutellier und Ziegler machen weiter, bis …

«Wir werden die bestmögliche Lösung gemeinsam mit den Behörden suchen», erklärt Boutellier, denn er und Jana Ziegler machen weiter. «Es ist eine gefreute Sache», so Boutellier, «und wird geschätzt.» Nach einer Pause starten sie bereits heute die Wintersaison. Offen ist das Gastroangebot am Mittwoch und Donnerstag sowie am Samstag und Sonntag.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1