Messen

Die Post zieht in die Feinbäckerei Moser

Immer öfters werden die Dienstleistungen der Post nicht mehr in traditionellen Poststellen erbracht. (Archivbild)

Immer öfters werden die Dienstleistungen der Post nicht mehr in traditionellen Poststellen erbracht. (Archivbild)

Die Post ersetzt ihre Filiale in Messen durch eine Filiale mit Partner in der Feinbäckerei Moser an der Eichholzstrasse 23. Die Veränderung ist für Spätherbst 2019 geplant.

Seit September 2017 führt die Post einen ausführlichen Dialog mit den Gemeindebehörden von Messen, um eine neue Lösung für die lokale Postversorgung zu finden. Auch mit den Gemeinden Unterramsern und Fraubrunnen (Ortsteile Mülchi und Limpach) hat die Post Gespräche zum neuen Angebot in Messen geführt. Nun steht fest: Ab voraussichtlich Spätherbst 2019 (Oktober oder November) bietet die Post ihre Dienstleistungen in Messen in einer Filiale mit Partner in der Feinbäckerei Moser an. 

«In der Filiale mit Partner in der Bäckerei Moser können die Kundinnen und Kunden ihre Postgeschäfte an einer gelben Theke erledigen», heisst es in der Mitteilung der Post. Dabei würden sie Unterstützung von den ausgebildeten Mitarbeitenden der Bäckerei erhalten.

An der Theke können Kunden Briefe und Pakete ins In- und Ausland aufgeben und zur Abholung gemeldete Sendungen abholen. Einzahlungen lassen sich mit der PostFinance Card und allen gängigen Debitkarten bargeldlos erledigen. Mit der PostFinance Card sind Bargeldbezüge bis 500 Franken möglich.

Informationsanlass zum Angebot der Post in Messen

Am Dienstag, 3. September 2019, präsentiert die Post in Absprache mit den Gemeindebehörden aus erster Hand das neue Angebot und beantwortet die Fragen der Bevölkerung. Der Anlass startet um 19.30 Uhr in der Pfarrschüür Messen am Pfarrweg 5. (mgt)

Meistgesehen

Artboard 1