Lommiswil
Die neue Gemeinderats-Crew ist gut gerüstet

Schon lange gibt es keine Ortsparteien mehr in Lommiswil. Jetzt nimmt der aktuelle Gemeinderat die Rekrutierung selbst in die Hand, um neue Mitglieder zu finden. Die Anstrengung hat sich gelohnt: Praktisch alle freiwerdende Positionen konnten neu besetzt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Der neue Gemeinderat mit dem neuen Gemeindepräsidenten: Hinten von links: Bernhard Wahlen, Marco Ramaioli, Kuno Schmid, Gemeindepräsident Norbert Häberle und Adrian Flury. Vorne links: Daniela Tillessen und Roswitha Eichberger.

Der neue Gemeinderat mit dem neuen Gemeindepräsidenten: Hinten von links: Bernhard Wahlen, Marco Ramaioli, Kuno Schmid, Gemeindepräsident Norbert Häberle und Adrian Flury. Vorne links: Daniela Tillessen und Roswitha Eichberger.

zvg

Nachdem es in Lommiswil schon seit Jahren keine Ortsparteien mehr gibt und Wiederbelebungsversuche immer gescheitert sind, stieg der aktuelle Gemeinderat selbst in die Hosen um Ersatz für zurücktretende Mitglieder zu suchen.

Gleichzeitig galt es auch, eine Reihe von Mitgliedern in Kommissionen zu ersetzen. Ein Ausschuss aus Gemeinderat und gut vernetzten Stimmbürgern konnte so eine Vorauswahl sicherstellen.

Am 19. Januar fand dann ein Informationsanlass statt, zu dem zusätzlich mit Inseraten eingeladen wurde. An diesem Abend liessen sich mehr als 20 Interessierte über die Möglichkeiten informieren, sich in der Gemeinde zu engagieren.

Starkes Echo

Auf Grund der Rückmeldungen konnte der Gemeinderat Lommiswil mit Freude feststellen, dass praktisch für alle freien Positionen und insbesondere auch für die zurücktretende Gemeindepräsidentin Erika Pfeiffer und ihre drei Gemeinderatskollegen Beat Schneider, Roger Jutzeler und Ueli Custer je eine Nachfolge gefunden werden konnte.

Nachdem sich bis zum Anmeldeschluss gestern Abend keine weiteren Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat gemeldet haben, konnte Gemeindeverwalterin Inge Friedli das Zustandekommen von stillen Wahlen für den neuen Gemeinderat und den neuen Gemeindepräsidenten bereits feststellen.

Der neue Rat nimmt seine Tätigkeit offiziell am 1. August auf. Wenige Wochen später, zum Schulbeginn wird auch die Renovation des Gemeindehauses abgeschlossen sein in welchem auch zwei Kindergärten untergebracht sind.

Der neu gewählte Gemeinderat kann also seine Tätigkeit in einem erneuerten Gemeinderatszimmer aufnehmen und ist damit nicht nur personell sondern auch bezüglich Räumlichkeiten gut gerüstet für die Zukunft.

Der neue Gemeinderat

Der Gemeinderat von Lommiswil besteht in der Legislaturperiode 2017–2021 aus Bernhard Wahlen (1971), Marco Ramaioli (1965), Kuno Schmid (1951), Gemeindepräsident Norbert Häberle (1955), Adrian Flury (1964), Daniela Tillessen (1962) und Roswitha Eichberger (1967). (ucl/uby)