Vor 100 Jahren haben sich in Luterbach einige mutige und weitsichtige Männer zu einem Wagnis zusammengetan – sie haben die Musikgesellschaft Luterbach gegründet. Sie hatten Freude am Musizieren, einen grossen Willen und musikalisches Gespür. In der damaligen ungewissen Zeit einen Verein zu gründen, brauchte viel Mut und Selbstvertrauen. Diese langjährige Erfolgsgeschichte galt es zu feiern. Mit einem grossen Jubiläumsabend dankte die Musikgesellschaft all jenen, die immer an sie geglaubt und sie unterstützt haben.

Der Jubiläumsabend fand in der Turnhalle Luterbach statt. Mit einem Apéro wurde der Abend eingeläutet und die Anwesenden wurden herzlich von der Musikgesellschaft im Foyer des Schulhauses begrüsst. Der Jodlerklub Bärgblueme umrahmte diesen ersten Teil mit Liedern aus seinem Repertoire.

Zum Auftakt «Gute Freunde»

Nach dem Essen spielte die Musikgesellschaft Luterbach die Polka «Gute Freunde» zum Auftakt des Abendprogrammes. Ein Stück, welches sie allen Gästen widmete, die während vieler Jahre die Musikgesellschaft Luterbach unterstützten und sich durch deren wundervollen musikalischen Klängen immer wieder in den Bann ziehen lassen.

Der Präsident Peter Thiel begrüsste alle Anwesenden. Der Gemeindepräsident Michael Ochsenbein dankte dafür, dass die Musikgesellschaft immer wieder an vielen Anlässen, Geburtstagen und Empfängen aufspielt. Sie spielt sozusagen immer wieder den «Soundtrack» des Dorfes. Auch die beiden Pfarrherren Thomas Faas und Rolf Weber würdigten in ihren Festreden die Musikanten.

Weitere Gratulanten waren Stefan Berger (Delegierter vom Solothurner Blasmusikverband), Kathrin Feder (Präsidentin vom Blasmusikverband Wasseramt) und Karl-Heinz Haller vom befreundeten Partnerverein Musikverein Wolpertswende. Zum Abschluss des offiziellen Festaktes spielte die feiernde Musikgesellschaft den «Luterbacher Marsch» und läutete damit den zweiten Teil des Jubiläumsabends ein.

Freunde aus Deutschland

Für diesen Teil des Abendprogrammes gab es einen besonderen Auftritt. Der Musikverein Wolpertswende aus dem Landkreis Ravensburg kam auf die Bühne. Dieser Musikverein aus dem benachbarten Deutschland ist seit über 40 Jahren mit den Luterbachern befreundet. Ein Stück nach dem anderen sorgte für eine grossartige Stimmung im Saal. Die Freude am Spielen und am Unterhalten waren bei jedem einzelnen Mitglied spürbar.

Im Anschluss spielten zum Tanz «Sepp Roth und seine Oberland Blasmusikanten» auf und unterhielten mit ihren schönen Klängen die Jubiläumsgesellschaft bis tief in die Nacht. (mgt)

Zum Abschluss des ganzen Jubiläumsjahres steht am 10. Dezember noch das traditionelle Adventskonzert in der katholischen Kirche an.