Riedholz 

Die Gemeindeversammlung ist verschoben

Es dauert in Riedholz länger bis zur Gemeindeversammlung.

Es dauert in Riedholz länger bis zur Gemeindeversammlung.

Nun hat sich auch der Gemeinderat von Riedholz für eine Verschiebung der Gemeindeversammlung entschieden. Zwar wolle der Bundesrat nächste Woche informieren, wie es mit den Lockerungen in Bezug auf den Stillstand wegen der Coronakrise weitergehen soll. Aber das sei terminlich zu knapp für eine Zustellung der Einladung, erklärt Gemeindepräsidentin ad interim Sandra Morstein. «Wir rechnen aber auch nicht damit, dass grössere Veranstaltungen durchgeführt werden dürfen.» Der Gemeinderat zweifle zudem daran, die doch älteren Besucherinnen und Besucher einer Gemeindeversammlung ausreichend schützen zu können.

Die Rechnungsgemeinde werde mit der Budgetgemeinde zusammengelegt. «Wir werden natürlich bereits zum geplanten und nun abgesagten Rechnungsgemeindetermin im Juni 2020 via Gemeinde-Website, Flyer und Auflage in der Gemeindeverwaltung die Bevölkerung über das Rechnungsergebnis
detailliert informieren.»

Die Rechnung selber wurde vom Gemeinderat bereits verabschiedet. Das Budget sah einen Aufwandüberschuss in der Höhe von 350 000 Franken vor. Die Rechnung zeigt nun ein anderes, für die Gemeinde erfreulicheres Bild. Bei einem Aufwand von 10,577 Mio. Franken wurde ein Überschuss von 316'000 Franken erwirtschaftet. Dieses soll dem Eigenkapital zugeschrieben werden, das Ende 2019 3,58 Mio. Franken beträgt.

Investiert wurden netto 854'000 Franken. Die Hauptausgaben betrafen die Aufstockung Schulhaus, der Ersatz Wasserleitung Gartenweg und die Umsetzung der Eliminierung Fremdwasser.

Mit dem kantonalen Finanz- und Lastenausgleich erhielt Riedholz bis 2019 für den Ortsteil Niederwil Beiträge und war Empfänger von Ausgleichszahlungen. Nun entfallen diese Beiträge und Riedholz wird zum Zahler in den kantonalen Finanzausgleich. (uby)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1