Offensichtlich wird aber auf der Grüttstrasse relativ schnell gefahren und dadurch werden Kinder gefährdet. Die Kommission für Werterhalt der Infrastruktur schlägt deshalb vor, in der Grüttstrasse Tempo 30 zu signalisieren. Neben den beiden Strassenabschnitten Grüttstrasse/Drüsselweg soll auch der Flurweg entlang des Obergadenbaches (zwischen Grüttstrasse und Biberiststrasse) miteinbezogen werden. Zudem ist neben der Signalisation auch eine Bodenmarkierung anzubringen. Der Gemeinderat ist diesem Antrag gefolgt und die Verkehrsmassnahme wird nun publiziert. Gibt es keine Einsprachen, sollen die Massnahmen möglichst schnell umgesetzt werden.

Liegenschaften veräussern

Der Gemeinderat hat zur Kenntnis genommen, dass der Finanzplan für die Jahre 2018 bis 2022 ausgearbeitet wurde. Er zeigt, dass der Zentrumsbau ohne Steuererhöhung verkraftet werden kann, sofern nichts Unvorhergesehenes passiert. Trotz der Investition von 32 Mio. Franken nimmt das Eigenkapital bis ins Jahr 2019 weiterhin zu. Dies auch, weil Liegenschaften, die der Gemeinde gehören, veräussert werden sollen.

Der Gemeinderat hat die Demission von Kpl Matthias Liesch aus der Feuerwehr (Wegzug) genehmigt. Im Feuerwehrstab ergeben sich einige Änderungen, weil Luis Fonseca das Feuerwehr-Kommando abgibt und die Feuerwehr per Ende Jahr verlässt. Auch Materialverwalter Martin Schori tritt aus der Feuerwehr aus. Das Kommando obliegt ab 1. Januar 2018 Hptm Marco Imbach, sein Stellvertreter ist Oblt Cyrill Kuratli. Neu sind Benjamin Zimmermann als Materialwart und Michael Lanz als Verantwortlicher für die Motorfahrzeuge in den Stab aufgenommen worden.

Im Traktandum «Verschiedenes» hat der Gemeinderat erfreut zur Kenntnis genommen, dass bereits rund 30 Kinder den Mittagstisch besuchen und mehr Personal eingesetzt werden muss, weil weitere Anfragen für die Betreuung am Mittag kommen. Auch der Hort sei erfreulich angelaufen, so Patrick Reinhart (Präsident Verein Kidz).

Weiter wurde Markus Zürcher damit beauftragt, die Arbeiten rund um das neue Musikschulreglement zu coachen. Weil zurzeit die Ressourcen in der Schulleitung fehlen, wollte die Arbeitsgruppe ihre Arbeit bis zum Sommer sistieren. Das will aber der Gemeinderat nicht. (rm)