Erstmals hat die Gemeinde Buchegg einen Brunnenmeister, der nicht im Nebenamt sondern in einem Teilpensum angestellt ist. Andreas Christen wohnt mit seiner Familie in Aetigkofen, er wird seine Arbeit am kommenden 1. April aufnehmen. Christen wird sich mithilfe bisheriger Brunnenmeister-Funktionäre in das neue Tätigkeitsfeld einarbeiten und berufsbegleitend seine Ausbildung in zwei Schritten zum Wasserwart und zum Brunnenmeister nachholen. Er wird zudem den Wegmeister unterstützen. (mgt)

Werk-Abrechnungen genehmigt

Der Gemeinderat Lüterkofen hat mehrere Abrechnungen genehmigt. So beträgt die Rechnung für die erste Etappe im Neubau Wasserleitung Unterfeldstrasse 58'115 Franken. Damit musste der Kredit von 70'000 Franken nicht ausgeschöpft werden. Auch die erste Etappe der Sanierung Werkleitungen Bahnhofstrasse ist abgeschlossen und um 1'892 Franken günstiger ausgefallen als vorgesehen. Hier betrug der Kredit 300'000 Franken. Die Sanierung der Hofstrasse und der Ersatz der dortigen Reinabwasserleitung ist mit 118'250 Franken ebenfalls günstiger ausgefallen, als mit 150'000 Franken von der Gemeindeversammlung genehmigt wurde. (uby)

Gemeinderat ist für den Trampelpfad

Der Gemeinderat Buchegg hat einem «Trampelpfad» zur Haltestelle «Blumenhaus» für Schulkinder aus Kyburg zugestimmt, die mittels Bus zum Schulort Lüterkofen fahren. Mit dem Landeigentümer soll eine Vereinbarung getroffen werden, dass die Kinder geschützt hinter dem bestehenden Zaun Richtung Chäle gehen können. (gku)