Subingen
Die Bürgergemeinde legt Geld in einer Wohnung an

Die Bürgergemeinde Subingen kauft eine Eigentumswohnung für knapp 600 000 Franken. Dies wurde an einer ausserordentlichen Bürgergemeindeversammlung beschlossen.

Drucken
Teilen
Die Wohnung soll in einem Mehrfamilienhaus am Steinackerweg gebaut werden. (Symbolbild)

Die Wohnung soll in einem Mehrfamilienhaus am Steinackerweg gebaut werden. (Symbolbild)

Keystone

Von 23 Stimmberechtigten stimmte 1 Person dagegen, 2 Personen enthielten sich der Stimme. «Wir haben Kapital und bekommen auf der Bank nichts mehr dafür», erklärt Bürgergemeindepräsident Roland Kummli auf Anfrage.

Man habe sich deshalb dazu entschlossen, das Kapital ein einer Wohnung anzulegen und so den fehlenden Zinsertrag via Mieterträge hereinzuholen.

Die 4,5-Zimmer-Wohnung, mit Aussenreduit, Kellerabteil, Sitzplatz mit 60 Quadratmetern, Einstellhallen- und Aussenparkplatz, wird am Steinackerweg in einem Mehrfamilienhaus gebaut und sollte im Oktober 2016 bezugsbereit sein.

Die Mieteinnahmen werden auf 23 400 Franken pro Jahr geschätzt. Die Bruttorendite sollte laut den Berechnungen 3,97 Prozent betragen. Die Nettorendite 3,36 Prozent. «Viel mehr als auf einem Bankkonto», so Kummli.

Die Verwaltung der Wohnung dürfte die Bürgergemeinde nicht allzu stark belasten, da die Stockwerkeigentümergemeinschaft durch eine externe Verwaltung betreut werden sollte. (rm)

Aktuelle Nachrichten